GPL: TomTom und Gigabyte müssen Quellcode offen legen

TomTom spendet an den CCC, Gigabyte an das Netfilter-Projekt

Die für ihre Navigations-Software bekannte Firma TomTom gab jetzt den Linux-Kernel ihres Navigationsgerätes TomTom GO unter der GPL frei, allerdings nicht ganz freiwillig. Denn TomTom kam seinen Verpflichtungen erst auf Druck des von Harald Welte gegründeten Projekts gpl-violations.org nach. Auch mit Gigabyte konnte man sich kürzlich einigen.

Artikel veröffentlicht am ,

TomTom stellt den für TomTom GO verwendeten Linux-Kernel samt den eigenen Modifikationen unter der GPL zum Download zur Verfügung. Damit wird es auch möglich, das Gerät um neue Funktionen zu erweitern, was in anderen Fällen, beispielsweise im Fall von Linksys, zu zahlreichen alternativen Firmware-Versionen geführt hat, die deren WLAN-Router zahlreiche Zusatzfunktionen verschaffen.

Stellenmarkt
  1. Informatiker, Mathematiker, Physiker oder Beamter (w/m/d)
    Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Stuttgart
  2. SAP Basis Administrator (m/w/d)
    Minebea Intec GmbH, Hamburg, Aachen, Bovenden
Detailsuche

Als Teil der im außergerichtlichen Rechtsstreit erzielten Einigung mit Harald Welte, der als Maintainer der Linux-Firewall iptables einer der Rechteinhaber am Linux-Kernel ist, verpflichtet sich TomTom zudem zu einer "signifikanten" Spende an den Chaos Computer Club (CCC).

TomTom Go
TomTom Go

Darüber hinaus vermeldet Welte eine außergerichtliche Einigung mit Gigabyte, das Unternehmen hatte den Linux-Kernel und damit auch netfilter/iptables in WLAN-Routern eingesetzt, die Quelltexte aber nicht zur Verfügung gestellt. Nun stehen diese auf der Support-Homepage von Gigabyte zum Download bereit. Zudem werde das Unternehmen seine Unterstützung von freier Software durch eine Spende an das Netfilter-Projekt unterstützen.

Hintergründe zum Projekt gpl-violations.org und dem Vorgehen von Harald Welte lesen sie in unserem Interview Die Freiheit der GPL hat Grenzen mit Harald Welte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Integrator 26. Okt 2004

Richtig, aber: Da es eine TomTom version für Windows Pocket PC 2003 schon gibt (nämlich...

blub 26. Okt 2004

das selbe bei Windows 2000 (incl. ServiePacks). Gerade nochmal nachgeschaut

blub 26. Okt 2004

das ist totaler blödsinn. Windows CE ist der größte Dreck, scheinbar hast bzw. durftest...

Sturmkind 26. Okt 2004

Nun wobei Windows CE (hat nur den Namen mit Windows gemein die Technik ist an sich recht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Manipulierte Ausweise  
CCC macht Videoident kaputt

Hinter dem Stopp von Videoident-Verfahren bei den Krankenkassen steckt ein Hack des Chaos Computer Clubs. Der Verein fordert weitere Konsequenzen.

Manipulierte Ausweise: CCC macht Videoident kaputt
Artikel
  1. Sicherheitssysteme: Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht
    Sicherheitssysteme
    Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht

    Tesla scheint keine Kinder auf der Fahrbahn zu erkennen. Dreimal wurde ein Dummy überfahren.

  2. Peripheriegeräte: Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen
    Peripheriegeräte
    Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen

    Die Ficihp K2 kann über USB-C als Tastatur und zusätzlicher Bildschirm genutzt werden - mit mechanischen Schaltern und USB-Hub.

  3. Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
    Datenschutz bei Whatsapp etc.
    Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

    Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
    Eine Anleitung von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5) 219,99€ • ebay Re-Store bis -50% gg. Neupreis • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Gigabyte RTX 3080 12GB 859€) • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Sharkoon PC-Gehäuse -53% • Philips Hue -46% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /