Abo
  • Services:

Hyperkinetische Kamikaze: Doom kommt 2005 ins Kino (Update)

... und hat die Vorproduktionsphase verlassen

Dass Activisions Shooter Doom auf die Kinoleinwand kommen soll, ist nichts Neues. Mittlerweile ist aber auch das Datum bekannt, an dem Doom in Deutschland voraussichtlich in den Kinos startet.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der deutschen Website des Filmverleihs United International Pictures (Universal Pictures) wird die Doom-Verfilmung für den 11. August 2005 gelistet. In den USA startet der Film bereits am 5. August 2005. Die komplette Besetzungsliste wurde zwar noch nicht bekannt gegeben, die International Movie Database (IMDB) listet aber Karl Urban (Bourne Supremacy, Chronicles of Riddick, Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs/Die zwei Türme) für die Hauptrolle "John Grimm", Ben Daniels als "Goat", Razaaq Adoti (Resident Evil: Apocalypse, Black Hawk Down) als "Mac", Rosamund Pike (James Bond 007 - Stirb an einem anderen Tag ) als "Samantha" und den Wrestler Dwayne "The Rock" Johnson (Scorpion King, Welcome to the Jungle) als "Sarge".

Stellenmarkt
  1. K & P Computer Service- und Vertriebs-GmbH, Home-Office
  2. Universität Passau, Passau

Doom wird laut Universal Pictures das Regiedebüt von Enda McCallion. Der Film soll laut Universal den actionreichen düsteren Horror des in der Zukunft angesiedelten Spiels durch "hyperkinetischen Kamikazestil" nachempfinden - mit anderen Worten: Es wird geballert, gerannt und schnell geschnitten, was das Zeug hält. Das an Doom 3 angelehnte Drehbuch stammt aus der Feder von Dave Callaham, die Produzenten sind Lorenzo di Bonaventura und John Wells.

Laut Universal Pictures hat Doom die Vorproduktionsphase hinter sich gelassen und ist nun in Produktion. Ob die Daten im August die endgültigen sein werden, bleibt abzuwarten, denn Filmverleihe werfen nicht selten ihre Pläne um und verschieben Kinostarts nach vorne oder nach hinten.

Nachtrag vom 14. April 2005, 15:15 Uhr:
Im September 2004 wurde Regisseurin McCallion durch Andrzej Bartkowiak ersetzt, der bei Hollywood-Produktionen bisher eher für Kamera und Bildkompositionen verantwortlich war.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fast & Furious 7, Star Trek: Into Darkness, Fifty Shades of Grey, Jurassic World, Hulk...
  2. (u. a. DOOM 7,99€, Lords of the Fallen - Game of the Year Edition 3,99€, Dawn of War III 16...
  3. 864,99€ mit Gutschein: Z650 (Vergleichspreis 964,98€)
  4. 199€ für Prime-Mitglieder

El Duderino 10. Nov 2004

meine meinung

Biernot 27. Okt 2004

Wenn du dir mal die Eintrittspreise von UFA & Co anschaust, dann sind 8 Euro am...

niemand 27. Okt 2004

Ist hier auch so, unter 8,50 geht nix. Parkgebühren + Popcorn (wennschon...

Sven Hensel 27. Okt 2004

Moderate Eintrittspreise??? Unter der Woche vielleicht, aber Freitag, Samstag...

raptaML 26. Okt 2004

Aja, irgendwie müssen wir die scheiss starssen ja finanzieren die wir bei euch die ganze...


Folgen Sie uns
       


Oculus Go - Test

Virtual Reality für 220 Euro? Oculus Go überzeugt im Test.

Oculus Go - Test Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

    •  /