Abo
  • IT-Karriere:

Nexus - Mehrspieler-Demo zum Weltraum-Strategiespiel

Indirekter Imperium-Galactica-Nachfolger ab November 2004 in Europa

Nun ist auch die Mehrspieler-Demo zu Mithis Entertainments Weltraum-Strategiespiel "Nexus - The Jupiter Incident" verfügbar. Der indirekte Imperium-Galactica-Nachfolger lässt Spieler im Netzwerk und über das Internet gegeneinander antreten.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1 (PC)
Screenshot #1 (PC)
Die seit 22. Oktober 2004 erhältliche Mehrspieler-Demo enthält eine Team-Deathmatch-Map und erlaubt das Steuern von einem oder mehreren Menschen- bzw. Gorg-Schiffen. Ziel ist es, so viele Schiffe wie möglich zu vernichten - was auch der Demo-Titel "Bloody Massacre over the Infernal Moon" verdeutlicht - und die Schiffe sinnvoll mit Waffen, Antrieben, Schilden und anderer Ausrüstung auszustatten.

Stellenmarkt
  1. DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Hamburg
  2. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein

Screenshot #2 (PC)
Screenshot #2 (PC)
Die im fertigen Spiel sowie der Einzespieler-Demo zu findende künstliche Intelligenz wurde bei der Mehrspieler-Demo nicht integriert, sie taugt also nur zum Netzwerk-Spiel mit- bzw. gegeneinander. Die bereits im September 2004 veröffentlichte Einzelspieler-Demo trägt den Titel "The Battle at Stonehenge" und verlangt die Verteidigung der Raumbasis Stonehenge im Cyrus-System.

Mit 115 MByte ist die Mehrspieler-Demo genauso groß wie die Einzelspieler-Demo. Einige Links zu Download-Quellen finden sich auf der offiziellen Nexus-Website www.nexusthegame.com.

Für Europa wurde mittlerweile der 5. November 2004 als Liefertermin des fertigen Windows-Spiels angegeben. In den USA erscheint das Spiel bereits im Oktober.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 78,90€
  2. (aktuell u. a. HP 14-Zoll-Notebook für 389,00€, Asus ROG 27-Zoll-Monitor für 689,00€, Corsair...
  3. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  4. 339,00€

Gerhard 29. Mär 2006

Suche das Spiel Galactica für Play Station 2 danke gerhard

The Lord 23. Okt 2004

ich meine mich zu erinnern das bei irgend einem game mal 56 screenshots vorgestellt...

Robert 23. Okt 2004

kann mich nicht erinnern, aber die sachen sehen schon super aus :), ich denke als...

Schnuddelpferdchen 22. Okt 2004

Gab es hier bei Golem schon jemals mehr als diese 36 Screenshots? :-)


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich

Wir haben Microsofts Surface Headphones und die Jabra Elite 85h bei der ANC-Leistung verglichen. Für einen besseren Vergleich zeigen wir auch die besonders leistungsfähigen ANC-Kopfhörer von Sony und Bose, die WH-1000XM3 und die Quiet Comfort 35 II.

ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Von Bananen und Astronauten
Indiegames-Rundschau
Von Bananen und Astronauten

In Outer Wilds erlebt ein Astronaut in Murmeltier-Manier das immer gleiche Abenteuer, in My Friend Pedro tötet ein maskierter Auftragskiller im Auftrag einer Banane, dazu gibt es Horror von Lovecraft: Golem.de stellt die Indiegames-Highlights des Sommers vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  2. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter
  3. Indiegames-Rundschau Zwischen Fließband und Wanderlust

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    •  /