Abo
  • Services:

Yahoo kauft SAproxy und Bloomba

Produkte von Sata Labs sind ab sofort nicht mehr erhältlich

Mit Sata Labs hat Yahoo jetzt einen Spezialisten für E-Mail-Suche. Sata Labs bietet dazu mit Bloomba ein Programm an, das ähnlich einer Web-Suchmaschine die Suche in den eigenen E-Mails erlaubt. Zudem hatte Sata Labs mit SAproxy eine Software im Angebot, die es erlaubt, lokale E-Mails mit Hilfe von SpamAssassin auf Spam zu filtern.

Artikel veröffentlicht am ,

Beide Produkte werden nach der Übernahme von Sata Labs durch Yahoo nicht länger verkauft, lediglich Support für bestehende Kunden will man noch anbieten, jeweils für ein Jahr nach dem Kauf der Software. Kunden, die die Software in den letzten 30 Tagen gekauft haben, können diese auch zurückgeben und erhalten ihr Geld zurück, wird Support doch nur noch über die Website und per E-Mail angeboten. Weitere Updates für die Software seien nicht geplant und auch Yahoo hat offenbar keine Pläne, die Software in der bestehenden Form zu vertreiben.

Was Yahoo mit der neu erworbenen Technik vorhat, verrät Sata Labs auf seiner Website nicht, Yahoo hält sich zu der Übernahme ebenfalls bedeckt. Es ist aber zu vermuten, dass Yahoo mit den neuen Technologien seine Position im Wettbewerb mit Microsoft und Google ausbauen will.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 23,99€
  2. ab 899,00€ (jetzt vorbestellbar!)
  3. (aktuell u. a.Intenso 128 GB microSDXC 10,99€, Verbatim 128 GB USB-Stick 12,99€)
  4. 105€ (Vergleichspreis ab € 119,90€)

... 24. Okt 2004

halt die fresse

esel 24. Okt 2004

Und es heist nicht sondern es heisst... Klugscheissen okay, aber dann doch bitte in...

3DCG 23. Okt 2004

HI, es heist Stata Labs und nicht Sata Labs MFG .

esel 22. Okt 2004

Ich frage mich wieso ploetzliche alle groesseren Unternehmen (MS, Yahoo, Google u.s.w...


Folgen Sie uns
       


Google Nexus One in 2019 - Fazit

Das Google Nexus One ist zehn Jahre alt - und damit unbenutzbar, oder?

Google Nexus One in 2019 - Fazit Video aufrufen
Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Mobile-Games-Auslese: Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
Mobile-Games-Auslese
Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten

Weltraumspannung in Star Trek Fleet Command und Bananenrepublik zum Selberspielen in Tropico: Diese Mobile Games haben auch abseits ihrer großen Namen etwas zu bieten.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat
  2. Small Giant Games Zynga kauft Empires & Puzzles für 560 Millionen US-Dollar
  3. Mobile-Games-Auslese Taktische Tentakel und knuddelige Killer

Huawei: Ohne Rücksicht
Huawei
Ohne Rücksicht

Die Regierung von Donald Trump geht auf allen Ebenen gegen den chinesischen Hersteller Huawei vor. Es geht um viel mehr als Finanzbetrug und Spionage.
Von Felix Lee

  1. Großbritannien Huawei zeigt 5G-Videoanruf zwischen drei Netzen
  2. Huawei USA setzen "langen Arm über Grenzen ein"
  3. 5G Großbritannien entscheidet sich gegen Huawei-Verbot

    •  /