Abo
  • Services:

Konkurrenz für Kohlenstoff-Nanoröhren

Forscher entdecken zweidimensionales Fulleren

Forscher an den Universitäten Manchester (Großbritannien) und Chernogolovka (Russland) haben eine neuen, nur ein Atom dicken Stoff entdeckt, eine neue Materialklasse, die möglicherweise zu einem Computer aus nur einem Molekül führen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Forscherteam um Professor Andre Geim konnte einzelne Ebenen von Kohlenstoffatomen aus Graphit-Kristallen extrahieren, was zur Herstellung des dünnen Stoffes geführt habe. Das "Atom-Blatt" sei stabil, hochgradig flexibel, stark und erstaunlich leitend, so die Forscher. Der Nanostoff zählt zur Familie der Fullerene und sei das erste zweidimensionale Fulleren, das entdeckt wurde.

Stellenmarkt
  1. Lachmann & Rink Ingenieurgesellschaft für Prozeßrechner- und Mikrocomputeranwendungen mbH, Freudenberg, Dortmund
  2. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Dortmund

Die Forschung konzentrierte sich dabei in erster Linie auf die elektronischen Eigenschaften des Kohlenstoff-Nanostoffes. Unter Verwendung von Standardtechniken, wie sie in der Chip-Herstellung genutzt werden, konnten die Forscher einen ambipolaren Feld-Effekt-Transistor herstellen, der unter Raumbedingungen funktioniert. Zudem fanden Forscher heraus, dass sich Elektronen in dem Stoff nahezu ohne Streuung über Submikron-Distanzen bewegen können. Dies sei vor allem für schnelle Transistoren von großer Bedeutung.

Nach Ansicht der Forscher ist der Stoff mit Kohlenstoff-Nanoröhren vergleichbar, was auch für die Anwendungen gelte. All die Anwendungsmöglichkeiten, die für Kohlenstoff-Nanoröhren denkbar seien, könnten auch mit dem Graphene umgesetzt werden, erklärt Professor Geim.

Allerdings arbeiten die Forscher noch mit Graphene-Stücken, die nur einige Mikron groß sind. Um in der Chip-Herstellung eingesetzt zu werden, seien Wafer von einigen Zoll notwendig.



Anzeige
Top-Angebote
  1. für 4,99€
  2. (-72%) 16,99€
  3. (-58%) 12,49€
  4. 72,99€

:-) 24. Okt 2004

Forscher entdecken zweidimensionales Fulleren Forscher an den Universitäten Manchester...

Wizard 24. Okt 2004

Aber wenn die Atome auf einer Ebene angeordnet sind, kann man imo ohne Bedenken von...

:-) 23. Okt 2004

...wenn sich englischer und russischer Humor paart...

:-) 23. Okt 2004

Nun ja, die haben halt ultraflache Atome...

Martin 22. Okt 2004

Heise-Forum? Die BILD für Internet-User? :)


Folgen Sie uns
       


Golem.de lässt Alexa schlecht lachen und rappen

Alexa kann komisch lachen und schlecht rappen - wie man im Video hört.

Golem.de lässt Alexa schlecht lachen und rappen Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Far Cry 5 im Test: Schöne Welt voller Spinner
Far Cry 5 im Test
Schöne Welt voller Spinner

Der Messias von Montana trägt Pornobrille und hat eine Privatarmee - aber nicht mit uns gerechnet: In Far Cry 5 kämpfen wir auf Bergwiesen und in Bauernhöfen gegen seine Anhänger. Das macht dank einiger Serienänderungen zwar Spaß, dennoch verschenkt das Actionspiel von Ubisoft viel Potenzial.
Von Peter Steinlechner

  1. Far Cry 5 Offenbar Denuvo 5 und zwei weitere Schutzsysteme geknackt
  2. Ubisoft Far Cry 5 schafft Serienrekord und Spieler werfen Schaufeln
  3. Ubisoft Far Cry 5 erlaubt Kartenbau mit Fremdinhalten

    •  /