Abo
  • Services:

Microsoft: Xbox verkauft sich gut

Umsatz klettert um 12 Prozent, der operative Gewinn um 29 Prozent

Microsoft konnte im ersten Quartal seines Geschäftsjahres 2005 den Umsatz um 12 Prozent auf 9,19 Milliarden US-Dollar steigern. Der operative Gewinn lag bei 4,05 Milliarden US-Dollar, der Nettogewinn bei 2,90 Milliarden US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Wachsende PC-Verkäufe sorgten für mehr Umsatz in den Bereichen Client, Information Worker und "Server and Tools". Insbesondere der Bereich "Server and Tools" konnte um 19 Prozent zulegen und profitierte von einem hohen Absatz der Produkte Windows Server, SQL Server und Exchange Server. MSN sei zudem zur Profitabilität zurückgekehrt.

Stellenmarkt
  1. Landesbetrieb Straßenbau NRW, Nordrhein-Westfalen
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel

Der Bereich "Home and Entertainment" legte um 9 Prozent zu, vor allem durch einen wachsenden Absatz der Spielekonsole Xbox. Auch die Spiele verkauften sich besser als erwartet. Weitere Hoffnung setzt man hier vor allem auf Halo 2, für den Titel liegen bereits 1,5 Millionen Vorbestellungen vor.

Für das aktuell laufende Quartal erwartet Microsoft einen Umsatz zwischen 10,3 und 10,5 Milliarden US-Dollar, der operative Gewinn soll zwischen 4,2 und 4,3 Milliarden US-Dollar liegen. Für das Gesamtjahr geht man bei Microsoft von einem Umsatz in Höhe von 38,9 bis 39,2 Milliarden US-Dollar aus. Der operative Gewinn soll zwischen 16,4 und 16,7 Milliarden US-Dollar liegen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Barracuda 250 GB für 43,70€ und 1 TB für 147,70€ - Bestpreise!)
  2. für je 69,99€ (Bestpreise!)
  3. 4,95€ anstatt 9,95€ pro Monat

DjNorad 28. Jan 2005

man Beachte: Geschäftsjahr != Kalenderjahr

weyman 24. Okt 2004

Geschäftsjahr 2005? hab ich was verpasst?

Wizard 24. Okt 2004

Hmm...was an dieser klobigen, billig wirkenden Plastik-Optik toll sein soll ist mir ein...

Bibabuzzelmann 23. Okt 2004

Ja :)

Mephisto 23. Okt 2004

Ist doch alles ganz einfach... wer nen guten PC hat, hängt ne Glotze an die Grafikkarte...


Folgen Sie uns
       


Nepos Tablet - Hands on

Nepos ist ein Tablet, das speziell für ältere Nutzer gedacht ist. Das Gehäuse ist stabil und praktisch, die Benutzerführung einheitlich. Jede App funktioniert nach dem gleichen Prinzip, mit der gleichen Benutzeroberfläche.

Nepos Tablet - Hands on Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

    •  /