Abo
  • IT-Karriere:

Digitaler Bilderrahmen mit WLAN

"PhotoVu PV1940 Wireless Digital Picture Frame" auch mit Festplatte nutzbar

Mit zunehmender Digitalkamera-Nutzung werden auch als digitale Bilderrahmen dienende LCDs immer interessanter, wenn sie auch meist noch in Preisbereichen liegen, die ein Ausdrucken von Digitalfotos sinnvoller erscheinen lassen. Mit dem PhotoVu PV1940 liefert nun der US-Hersteller PhotoVu einen solchen digitalen Bilderrahmen an, der sich die Fotos auch per WLAN holt und auf seinem 19-Zoll-Breitbild-Panel darstellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einer Auflösung von 1.280 x 960 Bildpunkten bei 24 Bit Farbe und einem horizontalen sowie vertikalen Betrachtungswinkel von 170 Grad soll das verwendete Panel laut Hersteller ideal für die Fotodarstellung sein. Der digitale Bilderrahmen lässt sich aufrecht oder quer betreiben, die Bilder werden entsprechend gedreht und skaliert.

Digitaler Bilderrahmen von PhotoVu
Digitaler Bilderrahmen von PhotoVu
Stellenmarkt
  1. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth (bei Nürnberg), Regensburg
  2. MEA Service GmbH, Aichach

Per Ethernet oder WLAN (IEEE 802.11b) - beides ist integriert - kann der PV1940 Bilder von Windows-, Linux-, Unix-PC- oder Mac-Laufwerken laden und per Web-Browser konfiguriert werden. Über eine USB-Schnittstelle lässt sich wie beim weitgehend baugleichen Vorgänger PV1940 ein USB-Flashspeicher anschließen und das Gerät die Bilder selbstständig als Diashow zeigen. Darüber hinaus kann an den PV1940 aber auch eine optionale 40-GByte-Festplatte angesteckt werden.

Wie der PV1910 verfügt auch der neue PV1940 über einen leichten Aluminiumrahmen und kann mit verschiedenen Bilderrahmen und Passepartous (Papierumrandung) versehen werden. Allerdings soll der PV1940 ein neues Design aufweisen. Die Energieversorgung erfolgt über ein herkömmliches Netzteil (US/international) oder ein optionales 12-Volt-Netzteil.

Die Preise der digitalen Bilderrahmen zeigen schon, dass die Geräte eher für gut Betuchte, für Fotografen und für Unternehmen gedacht sind als für den Hobby-Fotografen: Der digitale Bilderrahmen PhotoVu PV1940 ist ab sofort für rund 1.300,- US-Dollar zzgl. Steuer von PhotoVu zu beziehen. Da die Geräte erst bei Auftrag gebaut werden, verschickt der Hersteller eigenen Angaben zufolge erst sieben Tage nach Bestelleingang. Der Vorgänger PV1910 schlägt mit rund 1.200,- US-Dollar zu Buche.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€
  2. 999,00€ + Versand
  3. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  4. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)

Jürgen 19. Okt 2006

Ach das ist einfach zu köstlich - mann sollte dies hier dem Hersteller zugänglich...

Joerg 09. Jun 2005

Hallo Ich habe noch zwei kleinere "alte" Flachbildschirme. Es wäre cool, diese aufhängen...

pingu2k 25. Nov 2004

das macht der Tierarzt doch eh schon lange... nur mir wars für meinen kleinen hund zu...

jaydee72 04. Nov 2004

...der angepeilten Zielgruppe (wohlhabende Manager und Familienväter) wird das wohl...

Captain COde 23. Okt 2004

1300 Dollar *lol* Wird bestimmt der Renner im Weihnachtsgeschäft! Ist ja geradezu ein...


Folgen Sie uns
       


Linux für Gaming installieren - Tutorial

Die Linux-Distribution Manjaro eignet sich gut für Spiele - wir erklären im Video wie man sie installiert.

Linux für Gaming installieren - Tutorial Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /