• IT-Karriere:
  • Services:

Digitaler Bilderrahmen mit WLAN

"PhotoVu PV1940 Wireless Digital Picture Frame" auch mit Festplatte nutzbar

Mit zunehmender Digitalkamera-Nutzung werden auch als digitale Bilderrahmen dienende LCDs immer interessanter, wenn sie auch meist noch in Preisbereichen liegen, die ein Ausdrucken von Digitalfotos sinnvoller erscheinen lassen. Mit dem PhotoVu PV1940 liefert nun der US-Hersteller PhotoVu einen solchen digitalen Bilderrahmen an, der sich die Fotos auch per WLAN holt und auf seinem 19-Zoll-Breitbild-Panel darstellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einer Auflösung von 1.280 x 960 Bildpunkten bei 24 Bit Farbe und einem horizontalen sowie vertikalen Betrachtungswinkel von 170 Grad soll das verwendete Panel laut Hersteller ideal für die Fotodarstellung sein. Der digitale Bilderrahmen lässt sich aufrecht oder quer betreiben, die Bilder werden entsprechend gedreht und skaliert.

Digitaler Bilderrahmen von PhotoVu
Digitaler Bilderrahmen von PhotoVu
Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  2. Web Computing GmbH, Münster

Per Ethernet oder WLAN (IEEE 802.11b) - beides ist integriert - kann der PV1940 Bilder von Windows-, Linux-, Unix-PC- oder Mac-Laufwerken laden und per Web-Browser konfiguriert werden. Über eine USB-Schnittstelle lässt sich wie beim weitgehend baugleichen Vorgänger PV1940 ein USB-Flashspeicher anschließen und das Gerät die Bilder selbstständig als Diashow zeigen. Darüber hinaus kann an den PV1940 aber auch eine optionale 40-GByte-Festplatte angesteckt werden.

Wie der PV1910 verfügt auch der neue PV1940 über einen leichten Aluminiumrahmen und kann mit verschiedenen Bilderrahmen und Passepartous (Papierumrandung) versehen werden. Allerdings soll der PV1940 ein neues Design aufweisen. Die Energieversorgung erfolgt über ein herkömmliches Netzteil (US/international) oder ein optionales 12-Volt-Netzteil.

Die Preise der digitalen Bilderrahmen zeigen schon, dass die Geräte eher für gut Betuchte, für Fotografen und für Unternehmen gedacht sind als für den Hobby-Fotografen: Der digitale Bilderrahmen PhotoVu PV1940 ist ab sofort für rund 1.300,- US-Dollar zzgl. Steuer von PhotoVu zu beziehen. Da die Geräte erst bei Auftrag gebaut werden, verschickt der Hersteller eigenen Angaben zufolge erst sieben Tage nach Bestelleingang. Der Vorgänger PV1910 schlägt mit rund 1.200,- US-Dollar zu Buche.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 60,99€ (Vergleichspreis 77,81€)
  2. (u. a. MX500 1 TB für 93,10€ mit Gutschein: NBBCRUCIALDAYS)
  3. (u. a. ASUS TUF Gaming VG32VQ1B WQHD/165 Hz für 330,45€ statt 389€ im Vergleich und Tastaturen...
  4. (u. a. The Crew 2 für 8,49€, Doom Eternal für 21,99€, Two Point Hospital für 8,29€, The...

Jürgen 19. Okt 2006

Ach das ist einfach zu köstlich - mann sollte dies hier dem Hersteller zugänglich...

Joerg 09. Jun 2005

Hallo Ich habe noch zwei kleinere "alte" Flachbildschirme. Es wäre cool, diese aufhängen...

pingu2k 25. Nov 2004

das macht der Tierarzt doch eh schon lange... nur mir wars für meinen kleinen hund zu...

jaydee72 04. Nov 2004

...der angepeilten Zielgruppe (wohlhabende Manager und Familienväter) wird das wohl...

Captain COde 23. Okt 2004

1300 Dollar *lol* Wird bestimmt der Renner im Weihnachtsgeschäft! Ist ja geradezu ein...


Folgen Sie uns
       


Tesla-Baustelle in Grünheide - Eindrücke (März 2020)

Golem.de hat im März 2020 die Baustelle der Tesla-Fabrik in Grünheide besucht und Drohnenaufnahmen vom aktuellen Stand des Großprojekts gedreht.

Tesla-Baustelle in Grünheide - Eindrücke (März 2020) Video aufrufen
Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
Galaxy Note 20 im Hands-on
Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
  2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
  3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


      •  /