Seagate: Sinkender Umsatz und Nettogewinn

21,6 Millionen Geräte ausgeliefert

Seagate hat für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2005, das am 1. Oktober 2004 endete, einen Umsatz von 1,56 Milliarden US-Dollar, einen Nettogewinn von 54 Millionen US-Dollar und einen Gewinn pro Aktie einschließlich Wandel- und Umtauschrechten von 0,11 US-Dollar bekannt gegeben. Im Vergleich dazu hatte Seagate im gleichen Quartal des Vorjahres einen Umsatz von 1,74 Milliarden US-Dollar, einen Nettogewinn von 198 Millionen US-Dollar und einen Gewinn pro Aktie einschließlich Wandel- und Umtauschrechten von 0,40 US-Dollar erzielt.

Artikel veröffentlicht am ,

"Unsere ausgelieferten Stückzahlen bewegen sich auf Rekordniveau, wir bleiben Marktführer in den etablierten Enterprise- und Desktop-Segmenten und wir bauen unsere ohnehin schon starke Präsenz in den Wachstumsmärkten aus. Dies ist das Ergebnis unserer starken Position bei Entwicklung und Fertigung", erklärte Bill Watkins, President und Chief Executive Officer von Seagate.

Stellenmarkt
  1. Senior Project Manager (m/w/d) Digitalisierungsprogramm Cloud
    BWI GmbH, deutschlandweit
  2. IT-Mitarbeiter Projektkoordination (m/w/d)
    UKM - Universitätsklinikum Düsseldorf Medical Services GmbH, Düsseldorf
Detailsuche

"Im Laufe dieses Quartals haben einige der führenden OEMs am Markt unser Ein-Zoll-Laufwerk für die Integration in ihre portablen digitalen Audioplayer der Oberklasse ausgewählt. Unsere Präsenz im Markt für Mobile Computing haben wir weiter ausgebaut - alle wichtigen OEMs haben unsere neue 2,5-Zoll-Festplatte qualifiziert. Im Enterprise-Segment haben wir mit drei Millionen Stück einen neuen Auslieferungsrekord erzielt und hier unsere Führungsposition weiter gestärkt. Bei Desktop-Laufwerken haben wir unsere Marktführerschaft beibehalten und unsere Auslieferungen für Anwendungsbereiche in der Unterhaltungselektronik wachsen beständig von Jahr zu Jahr."

Der Nettogewinn von 54 Millionen US-Dollar im Septemberquartal umfasst einen positiven Einfluss von 14 Millionen US-Dollar auf Grund des Auslaufens bestimmter Arbeitgeberleistungen in Zusammenhang mit Seagates medizinischem Versorgungsplan für Pensionäre. Die Herstellungskosten konnten um ungefähr sechs Millionen US-Dollar gesenkt werden, die Kosten bei Produktentwicklung, Marketing und Verwaltung konnten um acht Millionen US-Dollar reduziert werden. Zusätzlich konnte Seagate einen Gewinn von vier Millionen US-Dollar beim Verkauf eines überschüssigen Gebäudes realisieren, der unter "Other Income/Expense" aufgelistet ist.

Seagate geht davon aus, dass die Branche von der saisonüblich gestiegenen Nachfrage im Septemberquartal profitiert hat. Dennoch bleiben die Herausforderungen - längere Produktzyklen, aggressive Preisgestaltung und viele Wettbewerber - weiterhin bestehen. Daher sucht das Unternehmen weiterhin nach Möglichkeiten zur Kostenreduktion, was möglicherweise künftig zu zusätzlichen Aktivitäten und Kosten für Restrukturierungen führt.

Golem Akademie
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    07./08.06.2022, Virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ausgehend von einem traditionellen Nachfragemuster im weiteren Verlauf des Kalenderjahres erwartet das Unternehmen einen Umsatz im Dezemberquartal im Bereich von 1,58 bis 1,65 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn pro Aktie einschließlich Wandel- und Umtauschrechten im Bereich von 0,11 bis 0,14 US- Dollar. Nicht eingeschlossen sind jegliche Art von Restrukturierungsaufwendungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


thorben 22. Okt 2004

*hrhr* hab seit knapp 15 monaten ne 120 GB von Samsung und seit 7 monaten noch ne 160er...

bodybag 22. Okt 2004

die Seagate waren mir bisher einfach immer zu laut, bin nun seit ca. 2 Jahren bei Samsung...

Plattenreiter 22. Okt 2004

Ich werd mir keine Seagate mehr holen, hab hier eine 80 GB Baracuda, welche schon die 2...

Bürger-King 22. Okt 2004

Hatte früher Seagate,danach wollte ich cool sein habe dann 2 WDs gehabt,die schnell...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernsehen
Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung

Satelliten-Fernsehen ist die beste Möglichkeit, sich eine private Film- und Seriendatenbank aufzubauen. Wir zeigen, welche Technik gebraucht und wie sie eingerichtet wird.
Eine Anleitung von Mathias Küfner

Fernsehen: Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Entlastungspaket: Länder stimmen für 9-Euro-Ticket
    Entlastungspaket
    Länder stimmen für 9-Euro-Ticket

    Der Bundesrat hat das Entlastungspaket bewilligt. ÖPNV-Verkehrsverbünde starten in den nächsten Tagen den Verkauf des 9-Euro-Tickets.

  3. Missbrauchs-Vorwürfe: SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung
    Missbrauchs-Vorwürfe
    SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung

    Elon Musk soll einer Flugbegleiterin Geld für Sex angeboten haben. SpaceX zahlte für eine Geheimhaltungsvereinbarung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /