Bericht: T-Online will iPod Konkurrenz machen

T-Online würde gern Musik für den iPod verkaufen

Mit Musicload.de bietet T-Online eines der größten legalen Download-Angebote für Musik in Deutschland an. Im Gegensatz zum Konkurrenten Apple hat man aber kein eigenes Abspielgerät wie den iPod am Markt. Dies soll sich nun offenbar ändern, berichtet die Financial Times Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,

Man spreche derzeit mit einem asiatischen Hersteller, um ein Abspielgerät unter der eigenen Marke Musicload.de auf den Markt zu bringen, zitiert die FTD T-Online-Vorstand Burkhard Graßmann. Dieser sieht den eigenen Shop im Übrigen mittlerweile, was die verkauften Titel angeht, auf Platz eins, Apples iTunes sei auf Platz zwei zurückgefallen, heißt es in dem Bericht.

Stellenmarkt
  1. Embedded Software Architect Electronics & Innovation (m/w/d)
    Silver Atena GmbH, Stuttgart
  2. Requirements Engineer (m/w/d)
    Zentrum Bayern Familie und Soziales, München
Detailsuche

Laut FTD rechnet Graßmann für Ende 2004 mit einem Absatz von 500.000 Titeln via Musicload, 2005 könne T-Online die Marke von einer Million Titel pro Monat erreichen.

Apples zugeknöpfte Art sei in gewisser Weise eine Bremse für die Marktentwicklung, so Graßmann gegenüber dem Blatt. Statt eines eigenen Gerätes würde Graßmann lieber das Musikformat von Apple lizenzieren, um auch Musik für den iPod verkaufen zu können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Chris 21. Okt 2004

genauer gesagt: mpeg2 (mp3 = layer3, aac = aac - könnte layer4 genannt werden...

Sven Janssen 21. Okt 2004

AAC ist nicht einmal propritär, sondern die Eeiterentwicklung von mp3 -> mp4. Nur die...

Chris 21. Okt 2004

Statt eines eigenen Gerätes würde Graßmann lieber das Musikformat von Apple lizenzieren...

Original-Apfel 21. Okt 2004

ja nicht nur das, sondern dann auch behaupten die anderen, die die idee zuerst hatten...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Infiltration bei Apple TV+
Die Außerirdischen sind da!

Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
Eine Rezension von Peter Osteried

Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Rust, Deepfake, Sony, Microsoft: Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox
    Rust, Deepfake, Sony, Microsoft
    Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox

    Sonst noch was? Was am 22. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /