Abo
  • Services:

Mehr zahlende Kunden bei Web.de

Umsatz klettert in den ersten neun Monaten um 31 Prozent

Web.de konnte seinen Umsatz im dritten Quartal 2004 gegenüber dem Vorjahr von 8,3 auf 10,8 Millionen Euro steigern. Für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2004 meldet das Unternehmen ein Umsatzplus von 7,4 Millionen Euro bzw. 31 Prozent auf 30,9 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Geschäftsfeld Portal erwirtschaftete Web.de im dritten Quartal 2004 im Bereich Media Sales Umsatzerlöse in Höhe von 3,0 Millionen Euro, ein Plus von 0,4 Millionen Euro bzw. 13 Prozent. In den ersten neun Monaten konnte das Unternehmen in diesem Bereich 8,5 Millionen Euro umsetzen.

Stellenmarkt
  1. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim
  2. BASF Personal Care and Nutrition GmbH, Monheim am Rhein

Mit 1,2 Millionen Euro Umsatz im dritten Quartal 2004 bzw. 3,7 Millionen in den ersten neun Monaten des Jahres entwickelte sich der Bereich E-Commerce im Rahmen der Erwartungen, bleibt aber deutlich hinter den Ergebnissen des Vorjahres.

Wachstum verzeichnete Web.de wie in den Vorquartalen vor allem im Bereich der digitalen Bezahldienste: So erwirtschaftete der Bereich im dritten Quartal 2004 Umsatzerlöse in Höhe von 6,5 Millionen Euro gegenüber 3,5 Millionen Euro in dritten Quartal 2003 - ein Zuwachs um 84 Prozent. In den ersten neun Monaten erreichte der Umsatz mit digitalen Bezahldiensten 18,2 Millionen Euro.

Flaggschiff hier ist der Web.de Club, der zum Quartalsstichtag 30. September 2004 insgesamt 322.000 zahlende Mitglieder zählt - ein Plus von 187.000 im Vergleich zum 30. September 2003 bzw. 47.000 neue Mitglieder allein im Sommerquartal 2004.

Das Konzern-Nettoergebnis wurde durch eine einmalige und nicht zahlungswirksame Wertberichtigung auf die im Jahre 2000 eingegangene Minderheitsbeteiligung an der VoIPGroup Inc. in Höhe von 3,9 Millionen Euro beeinflusst. Web.de schließt die ersten neun Monate daher mit einem Verlust von 3,3 Millionen Euro ab. Bereinigt um diesen Einmaleffekt stieg das Konzern-Nettoergebnis im saisonal schwachen Sommerquartal auf 0,3 Millionen Euro.

Für das laufende Geschäftsjahr 2004 erwartet der Vorstand der Web.de AG ein Umsatzwachstum von 35 bis 40 Prozent bei positivem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen bzw. einen positiven Periodenüberschuss vor dem außerordentlichen Beteiligungsergebnis aus dem dritten Quartal 2004.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer 27,99€, Honor 7X 64 GB 199,90€)
  2. 47,99€
  3. (u. a. Samsung NU8009 123 cm (49 Zoll) 629,99€)
  4. 599,00€

oli 25. Mai 2005

Wir waren von Anfang an dabei. Der Service stürzte in Sachen Kundenfreundlichkeit und...

mage 07. Dez 2004

hi alle zusammen hat einer von euch eine idee wie man web kündigen kann

Thorsten 01. Nov 2004

Hallo, mir geht es genauso: ich bin einfach zu doof, rechtzeitig zu kündigen! Ich wollte...

DUI 22. Okt 2004

Ich nutze Web.de nun auch schon seit ca. 5Jahren. Nachdem sie vor eins, zwei Jahren ein...

thorben 22. Okt 2004

kA, ich nutze web.de seit knapp 5 jahren und hatte nie wirkliche probleme mit denen...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6T - Test

Das Oneplus 6T ist der Nachfolger des Oneplus 6 - und als T-Modell ein Hardware Refresh. Neu sind unter anderem ein größeres Display mit kleinerer Notch sowie der Fingerabdrucksensor unter dem Displayglas. Im Test hat das neue Modell einen guten Eindruck hinterlassen.

Oneplus 6T - Test Video aufrufen
Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

    •  /