Abo
  • IT-Karriere:

Transmeta: Lizenzen statt Produkte

Chip-Hersteller weiterhin mit hohen Verlusten

Transmetas Umsätze sind im dritten Quartal 2004 auf weiterhin überschaubarem Niveau um 17 Prozent auf 7,0 Millionen US-Dollar geklettert. Gegenüber dem Vorjahr ergibt sich immerhin ein Zuwachs von 159 Prozent. Künftig setzt der Chip-Hersteller verstärkt auf Lizenzverkäufe für die eigenen Technologien.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei setzt Transmeta 3,3 Millionen US-Dollar mit Produkten, 3,7 Millionen US-Dollar mit Lizenzen und Dienstleistungen um. Das Unternehmen erwirtschaftete einen Verlust von 27,5 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, südliches Bayern
  2. ENERCON GmbH, Aurich, Bremen

Zugleich vermeldet Transmeta aber auch einen Letter of Intent mit einem nicht genannten großen Halbleiterhersteller. Dieser will Transmetas LongRun2-Technologie lizenzieren, ein entsprechender Vertrag soll im vierten Quartal abgeschlossen werden.

Transmeta-Chef Matthew R. Perry zeigt sich enttäuscht von dem weiterhin rückläufigen Produktumsatz, setzt aber große Hoffnung auf den neuen Efficeon-Prozessor in 90-Nanometer-Technik, der mittlerweile gefertigt wird.

Derweil sieht sich Transmeta aber genötigt, erste Schritte zur Sicherung seiner Liquidität zu unternehmen. So konnte man eine Absprache mit IBM treffen, nach der eine Zahlung in Höhe von 16 Millionen US-Dollar, die ursprünglich im Dezember fällig geworden wäre, nun über die nächsten vier Jahre abbezahlt werden kann. Das Unternehmen hofft nun, vor allem durch zusätzliche Lizenzeinnahmen seine laufenden Kosten decken zu können.

Für das vierte Quartal erwartet Transmeta einen Umsatz von 9,8 bis 10,3 Millionen US-Dollar, aber keinen Zuwachs im Produktgeschäft. Das Unternehmen erwartet mit dem neuen Lizenznehmer zusätzlich einen Umsatz von 6,3 Millionen US-Dollar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (aktuell u. a. Cryorig Gehäuselüfter ab 7,49€, Sandisk Ultra 400-GB-microSDXC für 59,90€)
  3. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...

wernzi71 22. Okt 2004

http://www.mb860f.4t.com

Steffen 21. Okt 2004

Ich hatte einen Transmeta in einem Desknote PC. Absolut grausig langsam und ineffizient...

*v* 21. Okt 2004

Wenn Transmeta der eigene Erfolg versagt bleibt, fände ich es äusserst schade, wenn damit...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Asus Zenfone 6 - Test Video aufrufen
Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

    •  /