Abo
  • Services:

Transmeta: Lizenzen statt Produkte

Chip-Hersteller weiterhin mit hohen Verlusten

Transmetas Umsätze sind im dritten Quartal 2004 auf weiterhin überschaubarem Niveau um 17 Prozent auf 7,0 Millionen US-Dollar geklettert. Gegenüber dem Vorjahr ergibt sich immerhin ein Zuwachs von 159 Prozent. Künftig setzt der Chip-Hersteller verstärkt auf Lizenzverkäufe für die eigenen Technologien.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei setzt Transmeta 3,3 Millionen US-Dollar mit Produkten, 3,7 Millionen US-Dollar mit Lizenzen und Dienstleistungen um. Das Unternehmen erwirtschaftete einen Verlust von 27,5 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Zugleich vermeldet Transmeta aber auch einen Letter of Intent mit einem nicht genannten großen Halbleiterhersteller. Dieser will Transmetas LongRun2-Technologie lizenzieren, ein entsprechender Vertrag soll im vierten Quartal abgeschlossen werden.

Transmeta-Chef Matthew R. Perry zeigt sich enttäuscht von dem weiterhin rückläufigen Produktumsatz, setzt aber große Hoffnung auf den neuen Efficeon-Prozessor in 90-Nanometer-Technik, der mittlerweile gefertigt wird.

Derweil sieht sich Transmeta aber genötigt, erste Schritte zur Sicherung seiner Liquidität zu unternehmen. So konnte man eine Absprache mit IBM treffen, nach der eine Zahlung in Höhe von 16 Millionen US-Dollar, die ursprünglich im Dezember fällig geworden wäre, nun über die nächsten vier Jahre abbezahlt werden kann. Das Unternehmen hofft nun, vor allem durch zusätzliche Lizenzeinnahmen seine laufenden Kosten decken zu können.

Für das vierte Quartal erwartet Transmeta einen Umsatz von 9,8 bis 10,3 Millionen US-Dollar, aber keinen Zuwachs im Produktgeschäft. Das Unternehmen erwartet mit dem neuen Lizenznehmer zusätzlich einen Umsatz von 6,3 Millionen US-Dollar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€

wernzi71 22. Okt 2004

http://www.mb860f.4t.com

Steffen 21. Okt 2004

Ich hatte einen Transmeta in einem Desknote PC. Absolut grausig langsam und ineffizient...

*v* 21. Okt 2004

Wenn Transmeta der eigene Erfolg versagt bleibt, fände ich es äusserst schade, wenn damit...


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

    •  /