Abo
  • Services:

Intel: Schneller Pentium M auch für Desktops

Pentium M Prozessor 765 läuft mit 2,1 GHz

Mit dem Pentium M Prozessor 765 stellt Intel einen schnellen Notebook-Prozessor für Centrino-Systeme vor. Gefertigt wird der Mobil-Prozessor in Intels 90-Nanometer-Technik. Intel bietet den Prozessor auch in einer Boxed-Version über den Handel an.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue Prozessor basiert auf dem Dothan-Kern, läuft mit einer Taktfrequenz von 2,1 GHz und verfügt über einen integrierten Level-2-Cache von 2 MByte. Er verfügt wie die übrigen Dothan-Chips über einen optimierten Systembus mit 400 MHz und unterstützt Intels Stromspartechnik SpeedStep.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standort
  2. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Augsburg

Die Intel-Pentium-M-Prozessoren bilden gemeinsam mit den Chipsätzen der Familie 855 sowie den WLAN-Karten "Intel PRO/Wireless" die Centrino-Plattform.

Mit dem Pentium M 765 liefert Intel einen weiteren Notebook-Prozessor auch in einer "boxed"-Version aus. Auf Grund der Stromsparfunktionen eignet sich die CPU speziell für leise und sehr kompakte Systeme, entsprechende Mainboards vorausgesetzt.

Der Pentium M 765 soll bei einer Abnahme von 1.000 Stück jeweils 637,- US-Dollar kosten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,95€
  2. (-55%) 17,99€
  3. 17,95€
  4. 23,95€

mein name 22. Okt 2004

das ein P-M bei gleichem takt einen C3 locker abhängt ist hinlänglich bekannt...

Soweto 21. Okt 2004

Für "deine" Anforderungen vielleicht ... o_O

Schubidu 21. Okt 2004

Bei mir läuft noch ein Athlon 1600+... völlig ausreichend....

Dumdidum 21. Okt 2004

Um C&Q nutzen zu können musst du aber die 939 Sockel-Unverschämtteuerversion kaufen...

Gonzo 21. Okt 2004

Unser Bios konnte das. Da kann man einfach einstellen ob er Speedstep nutzen soll oder...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

    •  /