OpenPKG 2.2 - Betriebssystemunabhängige Paketverwaltung

Software-Paketverwaltung für 18 Betriebssysteme mit 528 Basis-Paketen

Die betriebssystemunabhängige Paketverwaltung OpenPKG ist jetzt in der Version 2.2 erschienen. Neben zahlreichen neuen Software-Paketen unterstützt die neue Version weitere Betriebssysteme und bietet so eine einheitliche Paketverwaltung über Systemgrenzen hinaus, was die Wartung heterogener Systemlandschaften erleichtern soll.

Artikel veröffentlicht am ,

OpenPKG 2.2 ist für 18 unterschiedliche Unix-Arten erhältlich, darunter FreeBSD 4.10 und 5.3, Debian GNU/Linux 3.0, Red Hat Enterprise Linux 3, Fedora Core 2, Suse Linux 9.1 sowie Solaris 8 und 9. Teilweise unterstützt werden zudem Systeme wie NetBSD 1.6.2, Debian GNU/Linux 3.1, Gentoo Linux 1.5.3, Mandrake Linux 10.0, Solaris 10 und HP HP-UX 11.11. Auch veraltete Systeme wie Suse Linux 9.0 und Solaris 2.6 können mit OpenPKG noch eingesetzt werden.

Stellenmarkt
  1. Mathematiker / Physiker Underwriting (w/m/d)
    Allianz Lebensversicherungs-AG, Stuttgart
  2. BI Applikationsarchitekt (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit
    Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
Detailsuche

Die Gesamtzahl der in OpenPKG 2.2 enthaltenen Anwendungen bzw. Software-Pakete ist seit der Version 2.1 um rund 10 Prozent gewachsen, 528 ausgewählte Pakete wurden nun mit OpenPKG 2.2 veröffentlicht. Dazu zählen unter anderem Apache, Bash, BIND, GCC, INN, Mozilla, MySQL, OpenSSH, Perl, Postfix, PostgreSQL, Samba, Squid, teTeX und Vim.

Bei der neuen OpenPKG-Version haben Entwickler vor allem darauf geachtet, die Systemanforderungen möglichst gering zu halten.

Das OpenPKG-Projekt wurde im Jahr 2000 von Ralf S. Engelschall und Cable & Wireless als Sponsor ins Leben gerufen und im Januar 2002 als Open Source veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


cn 02. Nov 2004

nur das FreeBSD, NetBSD, Solaris und HP-UX keine "Linux-Distribution" sind. OpenPKG...

BlaM... 21. Okt 2004

Wenn das Ding Betriebssystem-unabhängig ist, warum gibt es dann keine Windows-Version...

Soweto 21. Okt 2004

Das gefällt mir, den eine einheitliche Paketverwaltung multifuntionell für alle stark...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cybermonday
CPU-Kaufberatung für Spieler

Wir erklären, wann sich ein neuer Prozessor wirklich lohnt und wann man doch lieber warten oder in eine Grafikkarte investieren sollte.
Von Martin Böckmann

Cybermonday: CPU-Kaufberatung für Spieler
Artikel
  1. 400.000 Ladepunkte: Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh
    400.000 Ladepunkte
    Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh

    Am 1. Januar 2023 will Audi seinen Ladedienst Audi Charging starten. Bis zu 0,81 Euro pro kWh werden verlangt.

  2. Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen
    Netzwerkprotokoll
    Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen

    Sogar für IT-Profis scheint das Netzwerkprotokoll IPv6 oft ein Buch mit sieben Siegeln - und stößt bei ihnen nicht auf bedingungslose Liebe. Wir überprüfen die Vorbehalte in der Praxis und geben Tipps.
    Von Jochen Demmer

  3. Wo Long Fallen Dynasty Vorschau: Souls-like mit Schwertkampf in China
    Wo Long Fallen Dynasty Vorschau
    Souls-like mit Schwertkampf in China

    Das nächste Souls-like heißt Wo Long: Fallen Dynasty und stammt von Team Ninja. Golem.de hat beim Anspielen mehr Gegner erledigt als erwartet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Monday bei Media Markt & Saturn • Nur noch heute: Black Friday Woche bei Amazon & NBB • MindStar: Intel Core i7 12700K 359€ • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Xbox Series S 222€ • Gamesplanet Winter Sale - neue Angebote • WD_BLACK SN850 1TB 129€ [Werbung]
    •  /