Abo
  • Services:
Anzeige

Digitaler Videorekorder von und für Premiere

Humax PDR-9700 unterstützt auch Multifeed-Übertragungen und Jugendschutz

Mit dem Humax PDR-9700 soll Anfang November 2004 ein digitaler Videorekorder für DVB-S und Premiere auf den Markt kommen. Das Gerät verfügt über eine Festplatte mit 80 GByte Kapazität und kann darauf auch das Programm des Pay-TV-Anbieters aufzeichnen.

Sendungen lassen sich mit dem Gerät per Knopfdruck über die Fernbedienung aufnehmen oder Aufnahmen direkt aus dem elektronischen Programmführer heraus programmieren. Mit Timeshift können laufende Sendungen angehalten und zu einem beliebigen Zeitpunkt fortgesetzt werden, auch an einem anderen Zeitpunkt der Aufnahme.

Anzeige

Zwei integrierte Tuner ermöglichen es, ein Programm aufzunehmen und gleichzeitig einen anderen Sender zu schauen. Allerdings ist der Humax PDR-9700 nur für den Empfang via Satellit ausgelegt. Alle wichtigen Senderinformationen werden auf dem alphanumerischen Display angezeigt.

Auch Besonderheiten von Premiere, wie der Jugendschutz oder Multifeed-Übertragungen - etwa die Fußball-Konferenzschaltungen oder die Übertragung der Formel 1 aus mehreren Perspektiven - werden unterstützt. So lassen sich auch einzelne Spiele bei der parallelen Übertragung aufzeichnen. Werden Filme in Originalsprache oder in Dolby Digital ausgestrahlt, zeichnet der PDR-9700 alle Tonkanäle auf.

Auch eine Bild-in-Bild-Funktion sowie ein automatisches Voraufzeichnen ist möglich. Dabei beginnt der Videorekorder bereits mit der Aufnahme, sobald eine Sendung angewählt wird.

Im nächsten Jahr sollen weitere für Premiere geeignete digitale Videorekorder verschiedener Hersteller auf den Markt kommen. Im 2. Quartal 2005 folgen Modelle mit größerer Speicherkapazität, die dann auch neue Möglichkeiten im Bereich Pay-per-View eröffnen sollen, so Premiere. Die Hälfte der Speicherkapazität wird dabei für Pay-per-View im Video-on-Demand-Verfahren zur Verfügung stehen. Premiere will dann über Nacht beispielsweise aktuelle Spielfilme auf die Festplatte spielen, die der Abonnent dann jederzeit auswählen und im Einzelabrufverfahren bestellen kann.

Der Humax PDR-9700 ist im Handel auch einzeln, d.h. ohne Premiere, für 499,- Euro zu haben. Im Paket mit einem Premiere-Komplett-Abo kostet das Gerät 249,- Euro. Für das Weihnachtsgeschäft 2004 rechnet Premiere insgesamt mit rund 50.000 verkauften Geräten.


eye home zur Startseite
T-Man 22. Okt 2004

@ Monty 140: Danke für die Nachfrage und Deine Antwort! Prinzipiell find ich die Media...

Monty 140 22. Okt 2004

Hallo, eigentlich stimmt das - vielleicht doch noch warten? Die Technik schreitet schnell...

Plumz 22. Okt 2004

Und was ist mit HDTV???? Premiere will doch Ende nächstes Jahr 3 Programme in HDTV...

Monty 140 22. Okt 2004

Hallo T-Man, hatte gerade ein Gespräch mit einem Techniker - alle Punkte die du...

Monty 140 22. Okt 2004

Hi T-Man, war es eine Kabel, oder Sat-Version? Ein Mitarbeiter von FS hat mir gesagt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Salem
  3. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  4. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  2. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  3. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  4. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  5. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  6. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks

  7. Glasfaser

    Telekom beginnt wieder mit FTTH für Haushalte

  8. BMW-Konzept Vision E3 Way

    Das Zweirad hebt ab

  9. Pocket Camp

    Animal Crossing baut auf Smartphones

  10. DFKI

    Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

iPhone X im Test: Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
iPhone X im Test
Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
  1. Homebutton ade 2018 sollen nur noch rahmenlose iPhones erscheinen
  2. Apple-Smartphone iPhone X knackt und summt - manchmal
  3. iPhone X Sicherheitsunternehmen will Face ID ausgetrickst haben

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  2. The Cabin Satelliten-Internet statt 1 Million Euro an die Telekom
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Wieso Bad Staffelstein in Franken?

    chefin | 15:39

  2. Re: "fehlenden Tiefbaukapazitäten *in Deutschland*"

    Paule | 15:39

  3. Re: Kaum einer will Glasfaser

    flasherle | 15:38

  4. Re: Sollen sie halt ihre eigenen Tiefbaufirmen...

    Bringhimup | 15:37

  5. Re: Hallo aus dem 1G-Land

    Third Life | 15:36


  1. 15:51

  2. 15:29

  3. 14:59

  4. 14:11

  5. 13:10

  6. 12:40

  7. 12:36

  8. 12:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel