Abo
  • Services:
Anzeige

Deutsche Spieleentwickler trauern um VUD

Reiner Spielepublisher-Verband als VUD-Nachfolger?

Nachdem der Verband der Unterhaltungssoftware Deutschland (VUD) auf Grund von internen Machtrangeleien aufgelöst wird, stehen die deutschen Spieleentwickler erst einmal ohne Lobby-Organisation da. Der niedersächsische Spieleentwickler-Zusammenschluss Northstar Developers erwartet allerdings in naher Zukunft die Gründung eines reinen Publisher-Verbandes.

Northstar Developers bedauern den auf der letzten Mitgliederversammlung des VUD gefällten Auflösungsbeschluss, auch wenn diese Entscheidung nicht unbedingt überraschend gewesen sei, habe der VUD trotz der internen Konflikte gerade in den letzten Jahren beachtliche Arbeit geleistet. Unter anderem durch die erfolgreiche Etablierung der Games Convention in Leipzig.

Anzeige

"Da sich mit der Gründung von Northstar Developers und dem GAME-Verband bereits Interessenvertretungen der Entwickler etabliert haben, erwarten wir in naher Zukunft die Gründung eines reinen Publisher-Verbandes. Wir hoffen, dass sich die Zusammenarbeit mit diesem ebenso kooperativ und menschlich gestaltet, wie dies mit dem VUD in der Vergangenheit der Fall gewesen ist", heiß es seitens Northstar Developers.

Es sei sehr bedauerlich, dass die Auflösung gerade in einer Phase des Aufbruchs stattfinde. Gerade die Games Convention habe dazu geführt, dass die Branchenbeteiligten verstärkt aufeinader zugegangen sind. "Aus unserer Sicht hat der VUD als Moderator die Kommunikation angeschoben und moderiert."

Zumindest die Northstar Developers wünschen sich deshalb die Gründung einer Spitzenorganisation der Unterhaltungssoftwareindustrie nach dem Vorbild der Spitzenorganisation der Filmwirtschaft (SPIO), "damit den Interessenvertretern aus den Bereichen Entwicklung, Produktion, Publishing und Handel weiterhin eine Kommunikationsplattform für den Gedankenaustausch und die Vertretung gemeinsamer Interessen zur Verfügung steht."

Glaubt man Spiegel Online, lag das Scheitern des VUD vor allem an Streitigkeiten um die Position der Publisher, die im Vergleich zu einzelnen Entwicklerstudios mehr Einfluss im Verband wünschten. Zudem habe es Streit um eine Förderung von deutschen Entwicklern gegeben, die meisten großen Publisher haben ihre Wurzeln in den USA und entwickeln lieber dort mit eigenen Teams. Insofern wäre ein reiner Publisher-Verband vermutlich weniger konfliktbeladen - wird aber mit großer Wahrscheinlichkeit nur Publisher- und weniger die Entwickler-Interessen vertreten, sieht man einmal vom Kampf gegen illegale Kopien ab.

Zum 2003 gegründeten Northstar Developers e.V. zählen 4Head Studios, Collision Studios, Elocom, exDream, Nuclearvision, Polyzoom, Reakktor, Solidgames und Vectorcom.


eye home zur Startseite
Veterinär UAC 22. Okt 2004

Also haben die ihren Untergang wahrlich verdient!

uwater 21. Okt 2004

bei dem "Verein" habe ich im letzten Jahr bei einem Gewinnspiel teilgenommen. Natürlich...

Thorwan 21. Okt 2004

Von exDream stammt ArenaWars (http://www.arenawars.net). Ist imho das geilste...

Captain Code 20. Okt 2004

Ah ja ... Also irgendwie scheint es sich bei den Firmen ja nicht gerade um "Hit-Giganten...

feuerbach 20. Okt 2004

Reakktor hat Neocron 1 und 2 produziert und baut es weiter aus. Einziges International...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. WIRmachenDRUCK GmbH, Backnang-Waldrems
  2. ALLIED VISION TECHNOLOGIES GMBH, Ahrensburg bei Hamburg oder Osnabrück
  3. Flottweg SE, Vilsbiburg Raum Landshut
  4. Teradata GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Assassins Creed Origins 39,99€, Watch Dogs 2 18,99€, The Division 16,99€, Steep 17...
  2. mit Gutscheincode "PCGBALLZ" (-23%) 45,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. US-Wahl 2016 Twitter findet weitere russische Manipulationskonten
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

  1. Re: Männerquote?

    Aki-San | 06:41

  2. Re: Siri ist btw. nicht weiblich...

    Aki-San | 06:41

  3. Re: ... und die amerikanischen Firmen...

    Avarion | 06:35

  4. Re: 10'000'000 m³ klingt nur auf den ersten Blick...

    Aki-San | 06:31

  5. Re: MMO + Survival, nicht MMORPG

    ArcherV | 06:02


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel