Deutsche Spieleentwickler trauern um VUD

Reiner Spielepublisher-Verband als VUD-Nachfolger?

Nachdem der Verband der Unterhaltungssoftware Deutschland (VUD) auf Grund von internen Machtrangeleien aufgelöst wird, stehen die deutschen Spieleentwickler erst einmal ohne Lobby-Organisation da. Der niedersächsische Spieleentwickler-Zusammenschluss Northstar Developers erwartet allerdings in naher Zukunft die Gründung eines reinen Publisher-Verbandes.

Artikel veröffentlicht am ,

Northstar Developers bedauern den auf der letzten Mitgliederversammlung des VUD gefällten Auflösungsbeschluss, auch wenn diese Entscheidung nicht unbedingt überraschend gewesen sei, habe der VUD trotz der internen Konflikte gerade in den letzten Jahren beachtliche Arbeit geleistet. Unter anderem durch die erfolgreiche Etablierung der Games Convention in Leipzig.

Stellenmarkt
  1. Linux Architekt zur Betreuung / Weiterentwicklung des Bestandssystems (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Unterföhring (bei München)
  2. Software Developer für Anwendungen und Schnittstellen (m/w / divers)
    Continental AG, Villingen
Detailsuche

"Da sich mit der Gründung von Northstar Developers und dem GAME-Verband bereits Interessenvertretungen der Entwickler etabliert haben, erwarten wir in naher Zukunft die Gründung eines reinen Publisher-Verbandes. Wir hoffen, dass sich die Zusammenarbeit mit diesem ebenso kooperativ und menschlich gestaltet, wie dies mit dem VUD in der Vergangenheit der Fall gewesen ist", heiß es seitens Northstar Developers.

Es sei sehr bedauerlich, dass die Auflösung gerade in einer Phase des Aufbruchs stattfinde. Gerade die Games Convention habe dazu geführt, dass die Branchenbeteiligten verstärkt aufeinader zugegangen sind. "Aus unserer Sicht hat der VUD als Moderator die Kommunikation angeschoben und moderiert."

Zumindest die Northstar Developers wünschen sich deshalb die Gründung einer Spitzenorganisation der Unterhaltungssoftwareindustrie nach dem Vorbild der Spitzenorganisation der Filmwirtschaft (SPIO), "damit den Interessenvertretern aus den Bereichen Entwicklung, Produktion, Publishing und Handel weiterhin eine Kommunikationsplattform für den Gedankenaustausch und die Vertretung gemeinsamer Interessen zur Verfügung steht."

Golem Karrierewelt
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28.-30.11.2022, Virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Glaubt man Spiegel Online, lag das Scheitern des VUD vor allem an Streitigkeiten um die Position der Publisher, die im Vergleich zu einzelnen Entwicklerstudios mehr Einfluss im Verband wünschten. Zudem habe es Streit um eine Förderung von deutschen Entwicklern gegeben, die meisten großen Publisher haben ihre Wurzeln in den USA und entwickeln lieber dort mit eigenen Teams. Insofern wäre ein reiner Publisher-Verband vermutlich weniger konfliktbeladen - wird aber mit großer Wahrscheinlichkeit nur Publisher- und weniger die Entwickler-Interessen vertreten, sieht man einmal vom Kampf gegen illegale Kopien ab.

Zum 2003 gegründeten Northstar Developers e.V. zählen 4Head Studios, Collision Studios, Elocom, exDream, Nuclearvision, Polyzoom, Reakktor, Solidgames und Vectorcom.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Veterinär UAC 22. Okt 2004

Also haben die ihren Untergang wahrlich verdient!

uwater 21. Okt 2004

bei dem "Verein" habe ich im letzten Jahr bei einem Gewinnspiel teilgenommen. Natürlich...

Thorwan 21. Okt 2004

Von exDream stammt ArenaWars (http://www.arenawars.net). Ist imho das geilste...

Captain Code 20. Okt 2004

Ah ja ... Also irgendwie scheint es sich bei den Firmen ja nicht gerade um "Hit-Giganten...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming
Google Stadia scheiterte nur an sich selbst

Die Technik war nicht das Problem von Alphabets ambitioniertem Cloudgaming-Dienst. Das Problem liegt bei Google. Ein Nachruf.
Eine Analyse von Daniel Ziegener

Cloudgaming: Google Stadia scheiterte nur an sich selbst
Artikel
  1. Tiktok-Video: Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job
    Tiktok-Video
    Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job

    Er befummle von Berufs wegen großbrüstige Frauen, hatte ein Apple Vice President bei Tiktok gewitzelt. Das kostete ihn den Job.

  2. Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
    Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor
    KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

    Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
    Von Sebastian Grüner

  3. Vantage Towers: 1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start
    Vantage Towers
    1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start

    Einige Wochen hat es gedauert, bis 1&1 Mobilfunk eine klare Schuldzuweisung gemacht hat. Doch Vantage Towers verteidigt seine Position im Gespräch mit Golem.de.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • ASRock Mainboard f. Ryzen 7000 319€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • Alternate (G.Skill DDR5-6000 32GB 219,90€) • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /