• IT-Karriere:
  • Services:

Einheitliche Rufnummer 116 116 für Kartensperre ab 2005

Reg TP startet Ausschreibungsverfahren für zentralen Sperrdienst

Ab 2005 soll es möglich sein, elektronische Berechtigungen wie beispielsweise EC- und Kreditkarten, Handys, digitale Signaturen, Krankenkassenkarten, Mitarbeiter-Ausweise und diverse Kundenkarten über eine zentrale Stelle über die Rufnummer 116 116 sperren zu lassen. Eine entsprechende Ausschreibung hat die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) jetzt gestartet.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Interesse von Sprach- und Hörbehinderten soll die Rufnummer auch faxfähig und bei Anwahl aus dem Inland entgeltfrei erreichbar sein. Es soll zudem möglich sein, die Rufnummer aus dem Ausland zu erreichen.

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, London (Großbritannien) (Home-Office)

"Im Rahmen der Zuteilungsentscheidung wird dann der Antragsteller ermittelt, dessen Realisierungskonzept die dauerhafte Unterhaltung des Sperrdienstes unter Einhaltung der Zuteilungsauflagen am besten erwarten lässt", erklärt Matthias Kurth, Präsident der Reg TP. "Insbesondere darf der zu ermittelnde Bedarfsträger keine erwerbswirtschaftlichen Ziele verfolgen und muss seine Tätigkeit auf den Betrieb der Rufnummer beschränken."

Mit der Zuteilung durch die Reg TP ergeht ausschließlich eine Entscheidung über das Nutzungsrecht an der Rufnummer. Ihre Einrichtung und der Betrieb des zentralen Sperrverfahrens obliegen dem Zuteilungsnehmer und ist von diesem zu organisieren. Die Antragsfrist endet am 18. November 2004.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,11€
  2. mit täglich wechselnden Angeboten
  3. (u. a. Marvel's Spider-Man PS4 für 11,99€ inkl. Versand, Alphacool Eisbaer LT360 CPU für 93...

Francis 20. Okt 2004

n/t

Patrique 20. Okt 2004

mit deinem Beitrag :)

cmi 20. Okt 2004

natürlich ist auch eine ec-kartensperrung ärgerlich (zumal man vielleicht sogar auf den...

Francis 20. Okt 2004

Prima, endlich der erste richtig sinnfreie Beitrag. Es ist doch erstaunlich, dass es...


Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 10 Pro - Test

Das Mi 10 Pro ist Xiaomis jüngstes Top-Smartphone. Im Test überzeugt vor allem die Kamera.

Xiaomi Mi 10 Pro - Test Video aufrufen
Core i5-10400F im Test: Intels Sechser für Spieler
Core i5-10400F im Test
Intels Sechser für Spieler

Hohe Gaming-Leistung und flott in Anwendungen: Ob der Core i5-10400F besser ist als der Ryzen 5 3600, wird zur Plattformfrage.

  1. Comet Lake S Wenn aus einer 65- eine 224-Watt-CPU wird
  2. Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test Die Letzten ihrer Art
  3. Comet Lake Intels vPro-Chips takten höher

Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
Horror-Thriller Unsubscribe
Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
Von Peter Osteried

  1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
  2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf


      •  /