Abo
  • IT-Karriere:

WWE-Klage: Verliert THQ seine Wrestling-Spiel-Lizenz?

Wrestling-Gigant im Streit um Lizenzen und Bestechungsgelder

World Wrestling Entertainment (WWE) hat Klage gegen den Spielepublisher THQ, den Spielzeughersteller Jakks, ein Joint-Venture der beiden Unternehmen und zwei Lizenzvermittler eingereicht. Der Grund: WWE sieht sich durch seine Partner betrogen und wirft ihnen unter anderem Unterschlagung von Lizenzzahlungen vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Auslöser für den nun eskalierten Streit war eine Klage durch Stanley Shenker & Associates Inc. (SSAI) im US-Bundesstaat Connecticut vorausgegangen. SSAI war bis 2002 als WWE-Lizenzvergabe-Agent tätig, stritt mit WWE über Vermittlungsprovisionen und unterlag WWE. Darüber hinaus habe das Gericht befunden, dass SSAI sich mehrfachen Meineids schuldig gemacht habe, indem es Zahlungen an den WWE-Berater Bell Licensing unterschlagen habe. Bell und SSAI hätten demnach bei der WWE-Lizenzvergabe zusammengearbeitet.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Berlin, Raum Neckarsulm
  2. BWI GmbH, München

Jakks soll dadurch bei Kauf der Videospiel-Lizenz profitiert und diese durch Bestechung von Stanley Shenker (SSAI) ergattert haben, so WWE. Jakks und THQ haben die Videospiel-Lizenz gemeinsam erworben, Jakks die Verhandlungen mit THQ-Vollmacht geführt und beide Unternehmen gründeten das von THQ geleitete Joint Venture THQ/Jakks Pacific zur Nutzung der Lizenz.

Die WWE verlangt nun "wegen Bestechung und weiterer Rechtsverletzungen" in seiner Klageschrift unter anderem Schadensersatz sowie die Auflösung der Videospiel-Lizenzvereinbarung mit THQ/Jakks und will Jakks auch seine Spielzeug-Lizenz wegnehmen. Die Klageschrift veröffentlichte WWE auf seiner Unternehmens-Website corporate.wwe.com.

THQ zeigt sich in einem Statement zuversichtlich, die Lizenz behalten zu können, da man nicht direkt beschuldigt werde und von den Machenschaften - die man derzeit nicht kommentieren könne - nichts gewusst habe. THQ sieht deshalb keine Basis für eine Terminierung der seit 1998 bestehenden Videospiel-Lizenz, die erst 2009 ausläuft. Eine Auswirkung auf das Anfang November 2004 auf den Markt kommende Wrestling-Spiel "WWE SmackDown! vs. Raw" erwartet THQ nicht.

World Wrestling Entertainment (WWE) ist ein Medien- und Unterhaltungs-Unternehmen, das rund 140 bekannte Wrestler unter Vertrag hat und Wrestling-Kämpfe veranstaltet. Bis 2002 war WWE unter dem Namen World Wrestling Federation (WWF) bekannt, musste sich dann aber wegen eines verlorenen Markenrechtsstreits mit dem World Wildlife Found (WWF) umbenennen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  2. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  3. 769,00€
  4. 239,90€ (Bestpreis!)

ftftjftj 20. Okt 2006

blubb und jährlich grüßt das murmeltier

Lars Gerhardt 28. Nov 2004

Jawoll, hauptsache mal den Senf dazu gegeben ne? Ob da Sinn dahintersteckt oder nicht...

Lars Gerhardt 28. Nov 2004

Jawoll, hauptsache mal den Senf dazu gegeben ne? Ob da Sinn dahintersteckt oder nicht...

Red 22. Okt 2004

Genauso wie bei den Wrestlern. Da hintergeht der eine den anderen.

RedHatter 20. Okt 2004

Weil es Amerikaner sind. Entweder Krieg oder Gericht, da fand ich die Idee mit dem...


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /