Abo
  • Services:

NEC stellt schnellsten Vektorsupercomputer der Welt vor

Neue SX-8-Serie besticht durch Schnelligkeit und Platzersparnis

NEC bietet mit seiner neuen Supercomputer-Reihe "SX-8" den nach eigenen Angaben schnellsten Vektorsupercomputer der Welt an. Die SX-8 Serie erreicht eine Spitzenleistung von 65 TFLOPS, soll aber auch eine höhere Dauerleistung erreichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Serie soll dank verbesserter Vektorprozessoren, höherer Speicherkapazitäten und eines hohen I/O-Durchsatzes mehr Rechenleistung zur Verfügung stellen. Dabei setzt NEC die Vektorarchitektur ein, die unter anderem auch im Earth Simulator zum Einsatz kommt. Mit einem aus dem SX-6 übernommenen und inzwischen weiterentwickelten 1-Chip-Vektorprozessor soll die SX-8-Serie außerdem ein verbessertes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten und mit weniger Platz auskommen.

Stellenmarkt
  1. Schwarzwald-Baar Klinikum Villingen-Schwenningen GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Ein einzelner Knoten mit bis zu acht CPUs erreicht eine Vektorspitzenleistung von 128 GFLOPS, bei einer Konfiguration mit 512 Knoten wird sogar die weltweit bislang höchste Vektorgeschwindigkeit von 65 TFLOPS erreicht. Zudem erreichen die Systeme einen Datendurchsatz zwischen den CPUs und Arbeitsspeicher von bis zu 262 TByte/s. Die Speicherkapazität wurde auf 64 TByte erweitert.

Bei der Herstellung der Vektorprozessoren greift NEC auf CMOS-Technik, die neue LSI-Architektur in 90-nm-Fertigungstechnik und Kupferverbindungen zurück. Die Vektor-Pipelines als Herzstück der CPU arbeiten mit einer Taktfrequenz von 2 GHz, so dass der Rechner eine Spitzenvektorleistung von 16 GFLOPS pro CPU erreicht.

Außerdem verfügt die Hardware über eine Vektoreinheit für Quadratwurzeln, so dass eine sechsmal höhere Dauerleistung als bei der SX-6 erreicht wird, verspricht NEC.

NEC will innerhalb der nächsten drei Jahre weltweit mehr als 700 SX-8-Systeme verkaufen.



Anzeige
Top-Angebote

Jabbayaw 23. Jun 2005

Merkt Ihr eigentlich noch was, ihr seid doch alle krank, wenn das eurer Lebensinhalt sein...

Machomantreter... 22. Okt 2004

Manche sehen nur was sie sehen wollen... Ich könnt mir ne son Alienwareshit kaufen, die...

Machoman (King... 21. Okt 2004

@Machomantreter, aber hardcorecoreheinrich hat doch gesagt, dass man mit den Systemworks...

delta 21. Okt 2004

WORD!!!


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /