AMD entwickelt Personal Internet Communicator

Gerät für rund 185,- US-Dollar nutzt Geode-Prozessor und Windows CE

AMD hat einen "Personal Internet Communicator" entwickelt, eine kleine kompakte Box, die wie ein einfacher Computer funktioniert und Zugang zum Internet herstellen soll. Ohne Monitor soll der kleine Kasten rund 185,- US-Dollar kosten und vor allem in Schwellenländern vertrieben werden, berichtet das Wall Street Journal.

Artikel veröffentlicht am ,

Allerdings will AMD den Personal Internet Communicator nicht selbst vermarkten, vielmehr sollen Telefon- und Internetanbieter das Gerät unter eigenem Namen verkaufen und beispielsweise im Paket zusammen mit einem Internetanschluss verkaufen. Neben Indien und China will AMD das Gerät auch in Brasilien, Mexiko und Russland auf den Markt bringen, heißt es in dem Bericht.

Der Personal Internet Communicator basiert auf einem Geode-Prozessor und nutzt eine spezielle Version von Windows CE, das um einige Funktionen aus Windows XP erweitert wurde, als Betriebssystem. Auch Applikationen wie Textverarbeitung und eine Tabellenkalkulation sind enthalten. Diese stammen aber nicht von Microsoft, sondern von einem deutschen Unternehmen, vermutlich Softmaker.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Demel 30. Okt 2004

da weiss ich, was ich demnächst ausser Kaffee und Cachaça noch aus Brasilien nach...

W32.Klez.E@mm 24. Okt 2004

und was mach ich dann ?

brandenburger 20. Okt 2004

... das könnte auch für meine schwiegereltern interessant sein!!!

Ralf Kellerbauer 20. Okt 2004

Natürlich wäre OpenSource günstiger. Aber wir sehen ja, daß Windows weltweit (noch?) sehr...

Michael D. 20. Okt 2004

Warum? Wenn man schon Microsoft beim Office-Paket draußen läßt - warum dann nicht auch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  2. Microsoft: Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    Microsoft
    Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt

    Im Multiplayer von Halo Infinite gibt es offenbar immer mehr Cheater. Nun fordern Xbox-Spieler eine Option, um gemeinsame Partien mit PCs zu vermeiden.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /