Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Fifa 2005 - Mehr Ballkontrolle & Management

Jährliche Neuauflage baut den Karriere-Modus aus

Konkurrenz belebt ja bekanntlich das Geschäft, dieses Jahr meinten es die Spielehersteller allerdings etwas zu gut mit den Fußballfans - nahezu zeitgleich kommen dieser Tage "Fifa Football 2005" von Electronic Arts, das neue "Pro Evolution Soccer" von Konami und (exklusiv für die PlayStation 2) "This is Football 2005" von Sony in die Läden. In den nächsten Tagen folgen Tests zu allen drei Titeln, den Anfang macht Fifa 2005 - das einmal mehr eher durch Detailverbesserungen als wirkliche Neuerungen auffällt.

Artikel veröffentlicht am ,

Fifa Football 2005 für PC, GC, PS2, Xbox
Fifa Football 2005 für PC, GC, PS2, Xbox
Einer der Hauptvorzüge von Fifa bleiben natürlich die zahlreichen Lizenzen, die Electronic Arts erworben hat: 20 Ligen, 40 Nationalmannschaften, hunderte Club-Teams und über 12.000 lizenzierte Spieler stehen zur Verfügung und dürften für jeden Geschmack etwas zu bieten haben - egal, ob man am liebsten mit der englischen Nationalmannschaft antritt oder sich doch lieber mit einem Zweitligisten aus dem Nachbarland hochkämpft. Der Karriere-Modus wurde dabei ein wenig ausgebaut, so dass man sich weiterhin nicht nur auf dem Platz, sondern auch hinter den Kulissen als Macher betätigen darf, mehrere Saisons in Folge Aufstellungen bestimmt und sich am Transfermarkt beteiligt.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Screenshot #1 (Xbox-Version)
Screenshot #1 (Xbox-Version)
Auch in Sachen Präsentation lässt EA einmal mehr wenig anbrennen: Die Spieler sehen ihren realen Vorbildern nochmal einen Tick ähnlicher, die Animationen sind weiter verbessert worden und auch das Drumherum stimmt, angefangen bei den originalgetreuen Stadien über die nahezu perfekte Inszenierung des ganzen Spiels im Stile einer TV-Übertragung bis hin zu den gut designten Menüs und dem abwechslungsreichen Soundtrack.

Screenshot #2 (Xbox-Version)
Screenshot #2 (Xbox-Version)
In Sachen Spielgefühl kann EA den Profis von Konami allerdings weiterhin nicht das Wasser reichen - auch wenn spürbare Fortschritte gemacht wurden. Die Ballphysik ist etwas realistischer geworden, auch die Möglichkeiten bei der Ballannahme sind nun vielseitiger und ermöglichen überraschende und fixe, direkte Pässe und Schüsse; auch Tricks und Finten gelingen deutlich besser. Probleme macht dafür weiterhin die im letzten Jahr eingeführte, aber schwierig zu bedienende Off-the-Ball-Steuerung - theoretisch kann man zwar die Kontrolle über Spieler übernehmen, die nicht im Ballbesitz sind, praktisch benötigt man für überlegte Aktionen aber so viel Zeit, dass sie sich meist nicht als praktikabel erweisen.

Screenshot #3 (Xbox-Version)
Screenshot #3 (Xbox-Version)
Fifa Football 2005 ist für PC sowie Xbox, PlayStation 2 und GameCube im Handel erhältlich. Prinzipiell können alle Versionen auf der jeweiligen Plattform überzeugen, allerdings hat die PS2-Variante stellenweise doch mit einigen spürbaren Rucklern zu kämpfen.

Fazit:
Die Präsentationsmeisterschaft geht auch in diesem Jahr wieder an Electronic Arts - kein Fußballspiel sieht besser aus und ist ähnlich grandios inszeniert. Auch in puncto Ballphysik hat man nachgebessert, ohne allerdings das vollkommen realistische Pro Evolution Soccer voll und ganz zu erreichen. Wer ein schnell zugängliches, vielseitiges und hübsch aussehendes Fußballspiel sucht, wird sich davon aber nicht stören lassen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,49€
  2. (-70%) 14,99€
  3. 0,00€ im Epic Store
  4. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)

Viktor Karadschow 14. Aug 2005

Hallo, ich habe mir vor kurzem Fifa 2005 zugelegt, habe das Spiel installiert und...

Sonic77 03. Nov 2004

Nee, ich werd's überleben ;-) Die Animationen der Spieler, wie die sich zum Ball stellen...

frogbull 03. Nov 2004

wie gesagt: ich mag fifa auch nicht, iss ist mir auch lieber...aber seit dem letzten iss...

Sonic77 03. Nov 2004

Ääääh??! Also nur wenn ich FIFA und ISS in Deiner Zusammenfassung vertausche, kann ich...


Folgen Sie uns
       


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /