Abo
  • IT-Karriere:

Neue Linux-PDAs von Sharp nur noch für Japan geplant

Sharp zieht sich auch aus dem US-Markt zurück

Bereits im Juli 2003 gab Sharp bekannt, dass sich das Unternehmen mit der PDA-Linie Zaurus aus dem deutschen Markt zurückziehen werde. Nun folgt auch das Aus für den US-Markt, so dass Sharp die Linux-PDAs der Zaurus-Linie nur noch auf dem japanischen Markt anbieten werde.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber dem PDA-Magazin InfoSyncWorld.com ließ ein Sharp-Sprecher mitteilen, dass sich das japanische Unternehmen auch in den USA aus dem PDA-Geschäft zurückziehen werde. Somit werden neue Zaurus-Modelle ausschließlich in Japan in den Handel kommen. Als Grund nannte Sharp zu geringe Verkaufszahlen in den USA.

Erst im Juni 2004 hatte der japanische Hersteller Sony seinen Rückzug aus dem PDA-Markt in den USA und Europa bekannt gegeben. Wie nun auch Sharp will Sony neue PDA-Modelle nur noch in Japan auf den Markt bringen, während in den USA und Europa lediglich Restexemplare verkauft werden. Somit konnte sich Sharp mit seinem Linux-PDA auch in den USA nicht gegen die beiden populären PDA-Plattformen PalmOS und WindowsCE durchsetzen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-75%) 3,75€
  3. 26,99€
  4. 23,99€

ag0ny 19. Okt 2004

Das Problem liegt ja nicht am Geraet selbst sondern an dem verwendeten OS. Ist das OS...

Dampfnudel 19. Okt 2004

Dann geht's Euch Zauraner besser, als uns Clie-Usern. Vielleicht importiert ja ein...

Zaurus-Liebhaber 19. Okt 2004

Natürlich sind die Zauri von Trisoft auf englisch umgestellt. Man hat auch deutsche...

Dampfnudel 19. Okt 2004

Wenn die Zaurus (wie die Sony Clie) bloß noch in Japan zu haben sind, muß jemand dem OS...

ag0ny 19. Okt 2004

Solange es Unternehmen wie Trisoft gibt, die den Import und Garantiefaelle fuer einen...


Folgen Sie uns
       


Vaio SX 14 - Test

Das Vaio SX14 ist wie schon die Vorgänger ein optisch hochwertiges Notebook mit vielen Anschlüssen und einer sehr guten Tastatur. Im Golem.de-Test zeigen sich allerdings Schwächen beim Display, dem Touchpad und der Akkulaufzeit, was das Comeback der Marke etwas abschwächt.

Vaio SX 14 - Test Video aufrufen
FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

    •  /