Abo
  • Services:
Anzeige

Massive - Spiele werden zur Werbeplattform

Onlinewerbung für Computer- und Videospiele

Das US-Unternehmen Massive Incorporated will Computer- und Videospiele zu einer flexiblen Werbeplattform machen und startet dazu das erste Werbenetzwerk für Videospiele. Über das System soll es möglich sein, Werbung in Spielen einzublenden, wie es heute bei der normalen Onlinewerbung möglich ist - die Werbung wird in Echtzeit über das Internet ausgeliefert.

Nach zweijähriger Entwicklungszeit geht das "Massive Video Game Advertising Network" jetzt an den Start und füllt nach Einschätzung von Massive-CEO Mitchell Davis, der sich über hohes Interesse seitens Publishern und Werbetreibenden freut, eine Marktlücke.

Anzeige

Werbetreibende können über das "Massive Video Game Advertising Network" ihre Werbebotschaft in Echtzeit in Spiele einblenden. Dabei verspricht Massive eine nahtlose Integration, ohne das Game-Play oder die Leistung zu beeinflussen. Die Werbung soll so für Spieler, Publisher und Werbetreibende "schmerzfrei" sein.

Erster Kunde von Massive ist RealNetworks und auch Kontakte zu Publishern bestehen - Massive könne mehr als 15 Titel mit Werbung bestücken und erreiche so wöchentlich mehr als zwei Millionen Spieler. Dazu habe man exklusive Verträge mit Vivendi Universal Games, Ubi Soft und Legacy Interactive abgeschlossen, so Mitchell Davis.

Die Massive-Software lädt die Werbung im Hintergrund aus dem Internet und meldet dem Massive-Server immer, wenn eine Werbung im Spiel angezeigt wurde. Der Spieler soll davon nichts mitbekommen.


eye home zur Startseite
massive 05. Nov 2004

Solange die Werbung passt, ist das doch eigentlich egal. Das ist genauso wie Product...

Veterinär UAC 20. Okt 2004

So lautet der volle Name.

MTrax 20. Okt 2004

So seh ich das auch... Man sollte für die Werbung eine gewisse Gegenleistung bekommen...

TerrorTroll 19. Okt 2004

. . . und wenn die in der Werbung spielentscheidende Hints einbauen? Dann ist nichts mehr...

Alien3000lu 19. Okt 2004

Also werbung in Spielen...ja, wenn dass spiel günstiger wird. Ansonnsten, nein. Pop-UP...


parasew.com / 25. Okt 2004

Spiele werden zur Werbeplattform



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Start-up GmbH, Renningen
  2. Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn
  3. über Duerenhoff GmbH, Raum Landsberg am Lech
  4. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  2. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  3. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  4. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  5. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  6. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  7. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  8. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  10. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Star Wars EA entfernt Mikrotransaktionen aus Battlefront 2
  2. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  3. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: 6500 Euro

    JackIsBlack | 06:16

  2. Re: Frontantrieb...

    JackIsBlack | 06:14

  3. Re: Download auf Website sollte als erstes...

    Denkanstoss | 05:23

  4. Re: Mozilla ist wie AMD

    Algo | 05:07

  5. Re: kaum hat man sich

    LinuxMcBook | 02:27


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel