Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft: Kein Lizenzaufschlag für Dual-Core-CPUs

Lizenz pro Prozessor, auch bei mehreren Prozessorkernen

Microsofts Lizenzgebühren sollen sich auch bei künftigen Multi-Core-Prozessoren nach der Anzahl der physischen Prozessoren in einem System richten. Kunden sollen demnach nicht eine Lizenz für jeden Prozessorkern erwerben müssen, berichtet unter anderem das Wall Street Journal.

Intel und AMD haben angekündigt, kommende Prozessorgenerationen mit mehreren Prozessorkernen auszustatten. Da diese Multi-Core-CPUs vom System verwaltet werden, als ob es über mehrere Prozessoren verfüge, war bislang unklar, ob künftig für jeden Prozessorkern eine Lizenz vonnöten ist. Dies würde zu einer deutlichen Erhöhung der Lizenzkosten führen.

Anzeige

Microsoft wolle Kunden künftig aber keine höheren Gebühren in Rechnung stellen, nur weil diese Dual-Core-CPUs nutzen, das werde der Konzern am heutigen Dienstag ankündigen, berichten unter anderem CNet und das Wall Street Journal.

Eine entsprechende Regelung soll zunächst für Server-Systeme mit Dual-Core-Prozessoren und Software wie Windows oder den Microsoft SQL Server gelten. Sobald Dual-Core-Prozessoren sich im Desktop-Bereich etablieren, soll aber auch hier eine entsprechende Regelung gelten - auch dann, wenn Chips später über mehr als zwei Prozessorkerne verfügten, so das Wall Street Journal unter Berufung auf Andy Lees, Microsofts Vizepräsident für das Server und Tools Marketing.

Mit dieser Politik liegt Microsoft näher bei Unternehmen wie Novell, Red Hat oder Sun, die für Dual-Core-Prozessoren keine höheren Lizenzgebühren berechnen. Oracle und IBM hingegen verlangen derzeit beim Einsatz entsprechender Chips einen Aufschlag, heißt es in dem Bericht.


eye home zur Startseite
striker 24. Jan 2005

Woher hast du den Proz mit < 1 Kernen? Ein halber Kern hmmm... interessant...

Mikey28 20. Okt 2004

Das wird nicht nur Microsoft so zugetraut, das ist ja auch so. Wenn du mehr CPUs in dein...

RicoS 19. Okt 2004

Genau weil du ein Kind bist weisst du das auch. Du Profi! Naja die anderen sind halt auf...

Fenris 19. Okt 2004

Zu spät - da gibts schon etliche vor dir ;-) (wobei als Spielzeug-Untersatz ists ja noch...

WOW 19. Okt 2004

also wenn du < 1 Core Einheit hast, dann funktioniert Windows eh nicht mehr (Linux...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Stuttgart
  2. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen
  3. Alice Salomon Hochschule Berlin, Berlin
  4. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  2. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  3. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  4. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  5. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart

  6. Erneuerbare Energien

    Tesla baut in drei Monaten einen Netzspeicher in Australien

  7. Netzwerkdurchsetzungsgesetz

    Zweites Löschzentrum von Facebook startet in Essen

  8. Raumfahrtpionier

    Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  9. Auch Italien

    Amazon-Streik am Black Friday an sechs Standorten

  10. Urteil

    Winsim-Preiserhöhung von Drillisch ist hinfällig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. DFKI Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde
  2. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Indiegames-Rundschau: Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
Indiegames-Rundschau
Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  3. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler

  1. Re: Entwickler kündigen

    g0r3 | 14:23

  2. Re: Als allererstes die Firmenwagensubvention...

    tingelchen | 14:21

  3. Re: Milchmädchenrechnung

    theFiend | 14:21

  4. Re: beeindruckende Ersparnis! Hätte nicht...

    nille02 | 14:20

  5. "Security Produkte" verkaufen Jobgarantie für Manager

    Trockenobst | 14:19


  1. 12:50

  2. 12:35

  3. 12:00

  4. 11:47

  5. 11:25

  6. 10:56

  7. 10:40

  8. 10:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel