Abo
  • Services:

Red Hat holt Sun-Managerin an Bord

Karen Tegan-Padir soll den Bereich Desktop-Infrastruktur leiten

Das Verhältnis zwischen Red Hat und Sun scheint zerrüttet. Hatte sich vor allem Suns Jonathan Schwartz in den letzten Wochen und Monaten wiederholt kritisch über Red Hat geäußert, meldet Red Hat jetzt die Einstellung von Karen Tegan-Padir als Vizepräsidentin für den Desktop-Infrastrukturtechnologie-Bereich. Tegan-Padir war bislang als Vizepräsidentin für die J2EE-Plattformen und Anwendungsserver-Produkte bei Sun verantwortlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei Red Hat ist Tegan-Padir für die Strategie der Desktop-Infrastrukturtechnologien verantwortlich; dies schließt auch den jüngsten Netscape-Erwerb ein.

Stellenmarkt
  1. ASK Chemicals GmbH, Hilden
  2. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart

"Die Erfahrungen, die Karen Tegan-Padir in Großunternehmen in den Bereichen Middleware und Infrastruktur gesammelt hat, werden eine wichtige Rolle in unserem weiteren Ausbau der Open-Source-Architektur spielen", erklärt Paul Cormier, Geschäftsführender Vizepräsident bei Red Hat. "Wir freuen uns, dass sie unser Team verstärken wird."

Als eines der Gründungsmitglieder der J2EE-Organisation bei Sun war Tegan-Padir für die Erstellung von Spezifikationen, Kompatibilitätstests und Planungen zuständig und begleitete Java-Implementierungen in Großunternehmen. Zuletzt war Tegan-Padir für die Enterprise Edition der Java-2-Plattform (J2EE) und die Java-System-Anwendungsserver-Produkte (JSAS) sowie die Java-System-Message-Queue-, Integration-Server- und Datenbanktechnologien zuständig.

Vor ihrer Zeit bei Sun Microsystems war Tegan-Padir bei Stratus Computer Inc. in Marlboro (Massachusettes) tätig. Sie ist Betriebswirtin und hat außerdem einen Abschluss in Computerwissenschaften des Worcester Polytechnic Institute.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Folgen Sie uns
       


LG V40 ThinQ - Test

Das V40 Thinq ist LGs jüngstes Top-Smartphone, das mit drei Kameras auf der Rückseite und zwei auf der Vorderseite in den Handel kommt.

LG V40 ThinQ - Test Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
Karma-Spyware
Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
  2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
  3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

    •  /