Abo
  • Services:

AMD stellt Athlon 64 4000+ vor

Neue High-End-Prozessoren für den Desktop von AMD

Während Intel in der letzten Woche seine Pläne für einen Pentium 4 mit 4 GHz eingemottet hat, stellte AMD jetzt mit dem Athlon 64 FX-55 und dem Athlon 64 4000+ seine Antwort auf Intels "Unvollendeten" vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Athlon 64 FX-55 läuft mit 2,6 GHz und verfügt über 1 MByte L2-Cache, das bisherige Spitzenmodell Athlon 64 FX-53 mit 2,4 GHz wird nicht mehr angeboten. Der Chip passt in den Sockel 939 und wird in 130-Nanometer-Technik gefertigt. Der Athlon 64 4000+ gleicht dem Athlon 64 FX-53, er läuft wie dieser mit 2,4 GHz und verfügt über 1 MByte L2-Cache.

Stellenmarkt
  1. init SE, Karlsruhe
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

Mit dem AMD Athlon 64 FX-55 spricht AMD in erster Linie das absolute High-End im Desktop-Bereich an, entsprechend kündigte Alienware auch als erster Hersteller vergleichbare Systeme an. Zudem planen laut AMD mitech, Dacco, Fox PC, Komplett und LEVI entsprechende Systeme für Europa. Der Athlon 64 4000+ hingegen soll im Scaleo P A4000+ von Fujitsu Siemens zum Einsatz kommen.

Der Athlon 64 FX-55 und auch der Athlon 64 4000+ sollen ab sofort zu haben sein, die Preise bei Abnahme von 1.000 Stück gibt AMD mit 827,- US-Dollar (Athlon 64 FX-55) bzw. 729,- US-Dollar (Athlon 64 4000+) an.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 43,99€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 20,99€ - Release 07.11.
  4. (-78%) 12,99€

Adam Bernau 25. Okt 2004

Rechenleistung ist keine physikalische Größe die klar definiert ist und die man messen...

FX 22. Okt 2004

apple ist mittlerweile sch*iße... sie takten nurnoch höher... man siehts schon, an dem...

Ralf Kellerbauer 21. Okt 2004

Bin nur gelegentlich mit Apple in Kontakt gekommen. Aber diese 'Wunderstorys' kann ich...

Nico Haberzettl 20. Okt 2004

Wenn du "heisen" willst, was machst du dann bei golem?

simplelife 20. Okt 2004

nicht ganz . amd misst sich nicht mit intel wenn sie sagen 4000+ . sondern bringen einen...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Hands on

Huaweis neues Mate 20 Pro hat eine neue Dreifachkamera, die zusätzlich zum Weitwinkel- und Teleobjektiv jetzt noch ein Ultraweitwinkelobjektiv bietet. In einem ersten Kurztest macht das neue Smartphone einen guten Eindruck.

Huawei Mate 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /