Abo
  • Services:

TerraTec bringt FireWire-Soundkarte und Boxensysteme

5.1- und 2.1-System angekündigt

TerraTec hat zusätzlich zu den Lautsprechersystemen HomeArena MX 2.1 und MX 5.1, die, wie ihre Namen schon andeuten, 5.1- und 2.1-Systeme sind, noch eine externe FireWire-Soundkarte vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Boxensystem HomeArena MX 5.1 besteht aus einem Subwoofer mit 4-Zoll-Treiber, einem Center-Lautsprecher sowie vier Satelliten, die jeweils mit einer 2,5 Zoll großen Kalotte ausgestattet sind. Die Gesamtleistung wird mit 37 Watt RMS angegeben. Das System ist mit einem Videospielkonsolenadapter für Xbox und die PlayStation ausgerüstet, so dass der Anschluss an diese Systeme unproblematisch vonstatten gehen sollte. Das System verfügt neben einer Klang- und Lautstärkeregelung über einen Kopfhörereingang und erlaubt den 5.1-Upmix von Stereoquellen. Das TerraTec-Boxensystem HomeArena MX 5.1 soll Ende Oktober für 79,99 Euro auf den Markt kommen.

Stellenmarkt
  1. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe
  2. Software AG, Darmstadt

Das HomeArena MX 2.1 soll 39,99 Euro kosten. Es bietet zusammen mit dem Subwoofer und den beiden Satelliten eine Gesamtleistung von 22 Watt. Beide Systeme werden mit einem kompletten Kabelset inklusive Cinch- und Klinkenkabeln sowie separaten Wandhalterungen geliefert.

Die FireWire-Soundkarte TerraTec Producer PHASE 24 bietet zwei symmetrische Analog-Ein- und -Ausgänge, koaxialen Digital-Ein- und -Ausgang und MIDI I/O sowie den FireWire-Anschluss. Mitgeliefert werden zudem die Software "Traktor DJ" von Native Instruments und Steinbergs "WaveLab Lite", ein mit voller 24-Bit-/192-kHz-Auflösung arbeitender Wave-Editor. Das PHASE 24 FireWire soll ab sofort für 249,- Euro erhältlich sein.

Die zwei analogen Mono-Ein- und -Ausgänge sind als professionelle 6,3-mm-Klinke (symmetrisch) ausgelegt. Ein zusätzlicher Stereo-Out ist überdies regelbar und kann wahlweise als Kopfhörer- oder als Line-Pegel genutzt werden. Das Gerät arbeitet im Analogbetrieb mit einer 24-Bit-/192-kHz-Signalverarbeitung und einem Rauschabstand von 111 dB (am Wandler). Die digitale Signalverarbeitung arbeitet allerdings nur mit 24 Bit/96 kHz.

Im Paket enthalten sind außerdem eine Kabelpeitsche mit Digital I/O und MIDI I/O, drei Adapterstecker, ein FireWire-Kabel sowie ein 9-Volt-Netzteil.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-58%) 23,99€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /