Abo
  • Services:

DVB-T-Empfänger speichert auf Netzwerk-Laufwerk

Gigaset M740 AV mit zwei DVB-T-Tunern, Ethernet und USB-Laufwerksanschluss

Im November 2004 will Siemens mit dem Gigaset M740 AV einen Dual-DVB-T-Tuner auf den Markt bringen. Im Grunde handelt es sich dabei um einen Digitalvideorekorder ohne eigenen Speicher, der Fernsehsendungen entweder auf ein Netzwerklaufwerk oder eine direkt angeschlossene USB-Festplatte speichert.

Artikel veröffentlicht am ,

Gigaset M740 AV
Gigaset M740 AV
Da zwei getrennte DVB-T-Tuner zum Einsatz kommen, kann während der Aufzeichnung eines Senders ein anderer betrachtet werden. Die Aufzeichnung der DVB-T-Streams erfolgt ins MPEG-2-Format. Zumindest beim Speichern auf eine USB-Festplatte soll auch eine gleichzeitige zeitversetzte Wiedergabe ("Time Shifting") möglich sein.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Rostock
  2. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg

Das Gigaset M740 AV lässt sich auch als Netzwerk-Player nutzen und spielt auf Netzwerklaufwerken und USB-Festplatte gespeicherte Videos (MPEG-1, MPEG-2), Bilder (JPG, BMP, PNG, GIF) und Musik (MP3) ab. Die Bedienung des Geräts erfolgt per Fernbedienung und On-Screen-Display (OSD), worüber sich auch Abspiellisten einrichten lassen. Als Schnittstellen werden 10/100-Mbps-Ethernet, 2x USB 2.0, 2x Scart, analoges Stereo, SPDIF für digitalen Raumklang (Dolby Surround) und ein Antenneneingang geboten.

Die vertikal aufgestellte, weiß/silberfarbene Set-Top-Box Gigaset M740 AV soll ab November 2004 für rund 300,- Euro ausgeliefert werden. Einige Händler listen das Gerät schon vor seiner Verfügbarkeit für 50 Euro unter dem empfohlenen Verkaufspreis.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 59,90€

Rembremerdeng 10. Jul 2005

Was für eine Festplatte ist denn das ? Bin gerade in der M740-Kaufentscheidungs...

mp 30. Mai 2005

habe vor ein paar Tagen beim Hifi-Markt meines Vertrauens :-) einen speziellen Stand...

[-Timtif-] 01. Mär 2005

einfach mal die ct'redaktion anschreiben.

[-Timtif-] 01. Mär 2005

eine grossartige zusammenfassung, das überzeugt doch mal und ist nicht nur geplänkel. danke

Hans-Peter 25. Feb 2005

hich hätte eine frage zur Fesplatte wo Hast du die Firmware her.Weil i bräuchte nämlcih...


Folgen Sie uns
       


Kaihua Kailh Speed-Switches - Test

Die goldenen KS-Switches von Kaihua haben einen kürzeren Hinweg als Cherry MX Blue und sind in der alltäglichen Nutzung angenehmer. Das liegt auch an der besseren Verarbeitung.

Kaihua Kailh Speed-Switches - Test Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


      Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
      Oneplus 6 im Test
      Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

      Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
      Ein Test von Tobias Költzsch

      1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
      2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

        •  /