Abo
  • Services:

Lycos spendiert E-Mail-Angeboten mehr Speicher

Alle drei E-Mail-Dienste von Lycos erhalten größere Postfächer

Lycos kündigt an, die Postfachgrößen seiner E-Mail-Dienste zu erhöhen. So wird es im kostenlosen Dienst 300 MByte Speicherplatz geben, während das Extra-Angebot mit einem Postfach von 1 GByte bestückt wird. Die teuerste Variante, der ProfiMail-Dienst, erhält 10 GByte Speicherplatz.

Artikel veröffentlicht am ,

Der kostenlose, mit Werbung versehene Lycos-Dienst Free Mail wird von derzeit 15 MByte Speicher auf eine Postfachgröße von 300 MByte aufgebohrt. Für Lycos ExtraMail wächst die Postfachgröße von bislang 250 MByte auf 1 GByte, wobei der Dienst unverändert monatlich 2,90 Euro kostet. Für 4,90 Euro im Monat bietet Lycos ProfMail an, das bislang eine Postfachgröße von 1 GByte aufwies und künftig mit einer Speicherkapazität von 10 GByte bestückt sein wird.

Wer die Webseiten von Lycos besucht, wird sich wundern, nichts zu dieser Umstellung zu finden. Der Grund liegt darin, dass Lycos zunächst damit beginnt, die Postfächer von Bestandskunden umzustellen, was bis Mitte November 2004 abgeschlossen sein soll. Erst wenn dieser Vorgang beendet ist, sollen auch Neukunden die neuen Postfachgrößen direkt erhalten. Im Zuge der Vergrößerung der Postfächer bleiben die Gebühren für die kostenpflichtigen Angebote unverändert.



Anzeige
Top-Angebote

ci 10. Mär 2005

Lycos hat für DSL Kunden POP3 nun geöffnet E-mail Empfagen/senden ist nun über jedes...

xXx 19. Okt 2004

Einfacher. fpr 3,50 nen virt. server mit pop3 irgendwo kaufen, lycosmail drauf umleiten...

Zeus 19. Okt 2004

Zig Millionen Nutzer lügen, wa?

JFZ 19. Okt 2004

aber auch nur, wenn man über T-Online gerade im Internet ist...

Sebert 18. Okt 2004

Immerhin kann man @t-online.de per pop3 abrufen. Immerhin etwas, oder ?


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Landwirtschafts-Simulator auf dem C64: Auf zum Pixelernten!
Landwirtschafts-Simulator auf dem C64
Auf zum Pixelernten!

In der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 ist das Spiel gleich zwei Mal enthalten - einmal für den PC und einmal für den C64. Wir haben die Version für Commodores Heimcomputer auf unserem Redaktions-C64 gespielt, stilecht von der Cartridge geladen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Giants Software Ländliche Mods auf Playstation und Xbox

Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


      •  /