Abo
  • Services:
Anzeige

Xbox findet Anschluss an Media-Center-PCs

Microsoft-Software im Anmarsch und freies XboxMediaCenter 1.1.0 fertig

Microsoft will ab Ende 2004 mit dem "Media Center Extender for Xbox" Besitzern nicht umgebauter Xbox-Konsolen die Film-, Foto- und Musikwiedergabe über das Netzwerk ermöglichen. In Aussicht gestellt hatte Microsoft dies bereits Anfang 2004, die Wartezeit wird für europäische Xbox-Nutzer aber noch bis ins Jahr 2005 andauern. Unterdessen ist die konkurrierende und vor allem kostenlose Xbox-Wiedergabe-Software XBMC weiter gereift und in der Version 1.1.0 für umgebaute Konsolen verfügbar.

Die von Hause aus mit einer Ethernet-Schnittstelle ausgestattete Xbox wird mit der Microsoft-Software zur interessanten Alternative für reine Netzwerk-Player, die als Media Center Extender ebenfalls auf Musik, Fotos, Videos und Fernsehaufzeichnungen von Media-Center-PCs zugreifen können. Technische Details zum "Media Center Extender for Xbox" - etwa welche Codecs unterstützt werden - gab Microsoft noch nicht bekannt, nur dass die Xbox-Software gegen Ende des Jahres in den US-Handel kommen soll. In US-Presseberichten ist von 80,- US-Dollar die Rede.

Anzeige

Auf Nachfrage bei Microsoft Deutschland hieß es, dass das Produkt nach aktueller Planung in den nächsten Monaten definitiv nicht nach Europa komme. Berichte, dass Xbox Live zur Nutzung der Software Voraussetzung sei, konnte Microsoft bisher nicht bestätigen.

Der "Media Center Extender for Xbox" muss schon einiges leisten, um mit dem kostenlos verfügbaren und durch Spendengelder finanzierten Xbox Media Center (XBMC) - ehemals Xbox Media Player (XBMP) - mithalten zu können. Zwar erfordert XBMC eine modifizierte Xbox, die dann möglicherweise von Microsoft nicht mehr in Xbox Live hereingelassen wird, doch versteht sich die Software auf nahezu alle mehr oder weniger relevanten Video- und Audio-Codecs - darunter auch 3ivX, DivX, Xvid, MPEG-1, MPEG-2, Quicktime, Real Audio/Video, AAC, MP3, MP4, Ogg Vorbis, WAV und WMA.

In den unterschiedlichsten Formaten vorliegende Bilder werden von XBMC ebenfalls unterstützt und Audio-CDs lassen sich neuerdings direkt als WAV, OGG oder MP3 auf die Xbox-Platte rippen. Nur die DVD-Wiedergabe erfolgt noch ohne Unterstützung für Menüs. Das am 17. Oktober 2004 im Quellcode veröffentlichte XBMC 1.1.0 gilt als stabile Version, welche von den gröbsten Fehlern befreit wurde. Vorkompilierte XBMC-Pakete veröffentlichen die Entwickler aus rechtlichen Gründen nicht selbst, man wird aber in Tauschbörsen schnell fündig.

Mehr zu XBMC findet sich auf der offiziellen Website www.xboxmediacenter.com. Dort findet sich neben der umfangreichen Liste der XBMC-Funktionen auch der Quellcode des Open-Source-Projekts.


eye home zur Startseite
HELP 04. Okt 2005

Tach alle miteinander!! wie kann man sich das Xbox media center auf die x-box spielen ich...

haschpappi 20. Okt 2004

looooooooooool

Cassiel 19. Okt 2004

Danke! :)

MFNX 19. Okt 2004

Wer eh seine Sachen übers Netzwerk streamt kann sich auch die größere Platte sparen, der...

TheMMM 18. Okt 2004

echt ?? wusste nicht das es auch ohne chip geht ... THX



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Springer Science+Business Media Deutschland GmbH, Berlin
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. IT-HAUS GmbH, Föhren
  4. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699,90€ + 4,99€ Versand
  2. ab 470,66€
  3. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. EA Sports

    NHL 18 soll Hockey der jungen Spielergeneration bieten

  2. Eviation

    Alice fliegt elektrisch

  3. Staatstrojaner

    Dein trojanischer Freund und Helfer

  4. OVG NRW

    Gericht stoppt Vorratsdatenspeicherung

  5. Amazon Echo

    Erinnerungsfunktion noch nicht für alle Alexa-Geräte

  6. PowerVR

    Imagination Technologies steht zum Verkauf

  7. Internet der Dinge

    Samsungs T200 ist erster Exynos für IoT

  8. Zenly

    Snap kauft Startup für 200 Millionen US-Dollar

  9. Google Ads

    Brotli lädt Werbung auf Webseiten schneller

  10. Niantic

    Pokémon Go mit großem Update und viel Verwirrung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Assassin's Creed Origins angespielt: Ubisoft verschafft den Auftragskillern Ruhepausen
Assassin's Creed Origins angespielt
Ubisoft verschafft den Auftragskillern Ruhepausen
  1. Xbox One X Probefahrt mit der X-Klasse
  2. Ubisoft Chaoshasen, Weltraumaffen und die alten Ägypter
  3. Xbox One Supersampling im Zeichen des X

Indiegames-Rundschau: Weltraumabenteuer und Strandurlaub
Indiegames-Rundschau
Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  1. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie
  2. Indiegames-Rundschau Söldner, Roboter und das ganze Universum
  3. All Walls Must Fall Strategie und Zeitreisen in Berlin

Github: Wer Entwickler hat, braucht keine PR
Github
Wer Entwickler hat, braucht keine PR
  1. Entwicklerplattform Github bekommt Marktplatz für Werkzeuge
  2. Entwicklungswerkzeuge Gnome erwägt Umzug auf Gitlab
  3. Windows 7 und 8 Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  1. Re: SPD und CDU sind verfassungswidrig

    Sinnfrei | 16:17

  2. Wieder keine PC Version?

    brunobrotspecht | 16:16

  3. Re: Bei all der Telemetrie...

    AngryFrog | 16:16

  4. Re: Hoffentlich wehrt sich jemand

    quineloe | 16:15

  5. Re: Redaktionelle aufbereitet

    Dwalinn | 16:15


  1. 15:51

  2. 15:35

  3. 15:00

  4. 14:28

  5. 13:40

  6. 13:29

  7. 13:00

  8. 12:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel