Abo
  • Services:

Ethernet-DVD-Player liest DivX/WMV auch von USB-Festplatte

Eingebauter Sigma-Chip EM8620L versteht sich auch auf hochauflösendes Video

Für die USA und Kanada hat der japanische Hersteller I-O Data einen netzwerkfähigen DVD-Player angekündigt, der Bilder, Filme und Musik auch von externen USB-Laufwerken abspielt. Neben DivX-Filmen können vom "AVeL LinkPlayer2" auch mit Microsofts WMV9-Format vorliegende Videos über das Heimnetz, vom DVD- sowie vom USB-Laufwerk wiedergegeben werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Dank des verwendeten DVD-Decoder-Chips von Sigma Designs, dem EM8620L, soll der LinkPlayer auch für hochauflösende DivX- und WMV9-Videos in den HDTV-Modi 720p und 1080i geeignet sein. Fotos sollen mit bis zu 2.048 x 1.532 Bildpunkten wiedergegeben werden können.

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Berlin, Köln, Schöneck
  2. dc-ce rz-beratung GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Neben DivX wird auch dessen freier Konkurrent XviD unterstützt, weiterhin können MPEG-1- und MPEG-2-Dateien wiedergegeben werden. Musik kann in den Formaten AAC, PCM, WMA, MP3 und Ogg Vorbis vorliegen, das Gerät dürfte also in dieser Hinsicht kaum Wünsche offen lassen. Die Audio-Bitrate kann zwischen 64 und 192 Kbps liegen. Microsofts Kopierschutz bzw. Rechteverwaltung sowie WMA Pro sollen später durch ein Firmware-Update unterstützt werden. Neben JPEG-Bildern versteht sich der AVeL LinkPlayer2 auch auf BMP, GIF und PNG.

IO Data AVeL LinkPlayer
IO Data AVeL LinkPlayer

Natürlich spielt das Gerät auch normale Spielfilm-DVDs sowie Video- und Audio-CDs. Lediglich DVD-Audio und SuperAudio CD (SACD) kann das Gerät nicht wiedergeben. Das DVD-Laufwerk des mit je einer Ethernet- und USB-2.0-Schnittstelle ausgestatteten DVD-Players versteht sich auf DVD-R/RW, DVD+R/+RW und CD-R/RW. In Verbindung mit einer Server-Software für Windows und MacOS X können die Daten auch aus dem heimischem Netzwerk geladen werden. Will man lieber einen USB-Speicherstecker, einen Festplatten-MP3-Player oder eine USB-Festplatte als Quelle nehmen, so steht dazu der USB-2.0-Steckplatz zur Verfügung.

Dank seines japanischen D4-Anschlusses (Digital-Ausgabe) und eines mitgelieferten Komponenten-Adapters kann der AVeL LinkPlayer2 auch hochauflösende Fernseher und Projektoren mit 1080i, 720p, 480p und 480i ansteuern. Alternativ gibt es noch analoge Ausgänge in Form je eines Composite- und S-Video-Ausgangs. Ton wird entweder analog in Stereo oder digital als Raumklang ausgegeben. Es gibt dazu einen optischen und einen digitalen SPDIF-Ausgang.

Ob das 43 x 29 x 5,5 cm große und 3,5 kg schwere Gerät auch nach Europa kommt und hierfür mit dem hiesigen PAL-Standard zurechtkommt, wurde nicht angekündigt. Der Regionalcode soll für Kanada und die USA auf Nordamerika (Regionalcode 1) eingestellt sein, dürfte sich aber verändern lassen.

Der AVeL LinkPlayer2 soll ab Mitte November 2004 in den USA für 250,- US-Dollar zzgl. Steuer ausgeliefert werden und etwas später in Kanada folgen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. (-68%) 8,88€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

FrankB 05. Nov 2006

Das ist ja jetzt wohl der Ober-Hit. Erklär mir doch mal bitte, warum Du bei Google, und...

seat49 27. Aug 2005

Hört sich sehr gut an das Teil. Wie sieht es jetzt aber mit der Netzwerkkompatibilität...

jörn 16. Dez 2004

hallo leute, habe mir letzte woche in den staaten einen portable dvd von kawasaki(PVS...

xxx 06. Dez 2004

Ich hoffe das er auf den deutschen Markt kommt

Toppi 04. Nov 2004

Müßte es dann nicht eher Pierßing heißen? Oder gib es das 'ß' gar nicht mehr? Müste es...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Kalte Krieger und bärtige Berliner
Indiegames-Rundschau
Kalte Krieger und bärtige Berliner

Abenteuer zum Nachdenken im düsteren Berlin mit State of Mind und der Kalte Krieg im rundenbasierten Strategiespiel Phantom Doctrine: Die Indiegames des Monats bieten neben spannenden Spielideen auch erstaunlich politische Geschichten.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
  3. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen

Computacenter: So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen
Computacenter
So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen

Frauen hätten weniger Interesse an IT-Berufen als Männer und daran könne man nichts ändern, wird oft behauptet. Der IT-Dienstleister Computacenter hat andere Erfahrungen gemacht.
Ein Interview von Juliane Gringer

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

Gesetzesvorschlag: Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen
Gesetzesvorschlag
Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen

Die Bundesregierung hat ihren Entwurf zur Förderung privater Ladestationen für Elektroautos vorgelegt. Sowohl Mieter als auch Eigentümer erhalten damit einen gesetzlichen Anspruch. Aber es kann sehr teuer werden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektrogeländewagen Bollinger will Teslas Supercharger-Netzwerk nutzen
  2. Sono Motors Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert
  3. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto

    •  /