Abo
  • Services:

Nokia 6260 mit schwenkbarem Klapp-Display erhältlich

Symbian-Smartphone Nokia 6260 mit VGA-Kamera, Bluetooth und MMC-Steckplatz

Wie Nokia mitteilt, ist das Symbian-Smartphone 6260 ab sofort im deutschen Handel erhältlich. Das Nokia 6260 besitzt als erstes Handy der Finnen ein schwenkbares Klapp-Display und soll sich vor allem an Geschäftskunden richten. Das Mobiltelefon verfügt über eine VGA-Digitalkamera, einen VPN-Client, einen HTML-Browser, Bluetooth sowie einen Steckplatz für Speicherkarten vom Typ MMC (MultiMediaCard).

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia 6260
Nokia 6260
Durch Einsatz des schwenkbaren Klapp-Displays soll man besonders komfortabel im Internet surfen können, wobei der mitgelieferte Web-Browser sowohl XHTML- als auch HTML-Dateien verarbeitet, so dass man auch "normale Webseiten" erreicht. Das verwendete TFT-Display liefert bei einer Auflösung von 176 x 208 Pixeln maximal 65.536 Farben. Sämtliche PIM-Daten wie Kalender, Adressen, Aufgaben und Notizen sollen sich wahlweise über das Mobilfunknetz synchronisieren lassen.

Stellenmarkt
  1. BTC Europe GmbH, Monheim am Rhein
  2. ttransact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Martinsried bei München

Die im 102 x 49 x 23 mm messenden Nokia 6260 integrierte Digitalkamera schießt Schnappschüsse in VGA-Auflösung, wird von einem 4fach-Digitalzoom unterstützt und kann bei Bedarf Videoclips aufzeichnen. Zudem unterstützt das Gerät Push-to-Talk, besitzt einen E-Mail-Client und arbeitet in den GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und beherrscht GPRS der Klasse 6. Per Bluetooth nimmt das Smartphone mit kompatiblen Geräten Kontakt auf. Wie üblich nutzt Nokia auch bei diesem Symbian-Gerät die Bedienoberfläche Series 60. Zu dem 6-MByte-Speicher im Gerät gesellt sich eine mitgelieferte MMC-Speicherkarte mit einer Kapazität von 32 MByte und darauf aufgespielten Applikationen zum Ausprobieren.

Nokia 6260
Nokia 6260
Auf dem Symbian-Smartphone sind die Applikationen Quickword sowie Quickpoint installiert, um darüber Word-Dokumente oder PowerPoint-Präsentationen anzuzeigen, die man etwa per E-Mail-Anhang auf das Gerät bekommt. Zu den weiteren Leistungsdaten zählen ein UKW-Radio, ein MP3-Player, eine Infrarotschnittstelle, eine Freisprechfunktion sowie Sprachsteuerung. Das 130 Gramm wiegende Smartphone erreicht laut Nokia eine Gesprächszeit von bis zu 4 Stunden, läuft allerdings im Bereitschaftsmodus nur maximal 6 Tage.

Das Nokia 6260 soll ab sofort in Deuschland erhältlich sein und kostet ohne Mobilfunkvertrag 439,- Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Outlander, House of Cards)
  3. (Prime Video)

Jutta 05. Nov 2004

Hallo , da muss ich doch auch mal schreiben: also ich habe seit einer Woche das 6360 und...

Kurdwubel 18. Okt 2004

Mein P900 fotographiert auch geräuschlos. Und MP3-Player ist auch gut, damit spare ich...

core2 18. Okt 2004

Danke für den Link! Ich suche nämlich ein Handy oder auch Communicator-Handy, das alles...

ercan 18. Okt 2004

Das mit dem Gesetzerlasser ist aber schwachsinnig.

Geber 18. Okt 2004

sicher? also ich kann auf meinem s60 gerät das auslösegeräusch deaktivieren, zoom...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

    •  /