Spieletest: Fable - Revolution oder viel Lärm um nichts?

Screenshot #2
Screenshot #2
Das Kampfsystem ist sehr intuitiv und gut umgesetzt - was zum Teil aber auch daran liegt, dass man ganz einfach die gelungene Steuerung des Nintendo-Hits Zelda adaptiert hat: Durch Drücken der Trigger-Taste wird der Feind beständig anvisiert, per Knopfdruck kann zwischen dem jeweiligen Angriffsziel hin- und hergeschaltet werden. Der Kampf selbst findet dann ebenfalls durch simples Knopfdrücken statt, wobei auch Combos möglich sind. Etwas problematisch ist einzig, wenn man für die Nutzung von Pfeil und Bogen aus der typischen 3rd-Person-Sicht in die Ego-Sicht umschaltet, da sich das Zielen nicht ganz einfach gestaltet.

Stellenmarkt
  1. Scrum Master (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Sachbearbeiter (w/m/d) IT-Betreuung und Teamassistenz Schulen
    KommunalBIT AöR, Fürth
Detailsuche

Screenshot #3
Screenshot #3
Das Erlernen der Kampfmechanismen ist sehr wichtig, da Fable im Wesentlichen ein Action-Titel ist - Rätsel gilt es zwar auch immer wieder zu lösen, deren Schwierigkeitsgrad ist aber meist recht gering. Ohnehin ist Fable ein recht simples Vergnügen - fast alle Aufgaben sind recht einfach gehalten und dürften auch Spieleinsteigern wenig Schwierigkeiten machen.

Screenshot #4
Screenshot #4
Was jeweils zu tun ist, erfährt man in der Helden-Gilde - dort warten immer neue Quests auf den Spieler, wobei immer nur die Aufgaben zugänglich sind, für die man bereits reif genug ist. Die Reife erwirbt man durch das vorherige Erfüllen leichterer Aufgaben, für das man Punkte und damit auch eine Aufwertung der eigenen Charaktereigenschaften und des persönlichen Ruhmes erhält. Hier offenbart sich dann aber auch der erste große Schwachpunkt von Fable: Entgegen Molyneuxs Ankündigungen laufen diese Quests streng linear ab und müssen nach und nach abgearbeitet werden; zudem stehen bei der Lösung der Aufgaben nur selten wirklich unterschiedliche Optionen bereit.

Mehr Spannung kommt da schon in den zahlreichen - freiwilligen - Nebenquests auf, die man am Wegesrand immer wieder aufschnappt. Hier kommt dann auch das Persönlichkeitssystem zum Tragen, da oft die Wahlmöglichkeit zwischen guten und bösen Taten besteht: Soll man lieber verhandeln oder gleich zuschlagen? Nett und hilfsbereit sein oder Unschuldige niedermetzeln und Häuser anzünden?

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Fable - Revolution oder viel Lärm um nichts?Spieletest: Fable - Revolution oder viel Lärm um nichts? 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Mitchell 31. Dez 2007

das ist doch ganz klar das spiel sollte eins der besten zu der zeit sein und weil die...

Vile 15. Jan 2007

Hallo :-) Es gibt eine neue Fanseite zu Fable - The Lost Chapters! Auf der findet man...

grogy 07. Mär 2006

Hey Leute: Fabel ist HAMMER geil und es gibt es auch schon länger auf PC, ziehts euch...

Chregu 26. Feb 2006

Sorry wenn ich jetzt aus der Reihe schlage: Fable lief bei mir perfekt und es hat mir...

Bloody Mary 26. Feb 2006

Was erwartest du? Von einer Konsolen-Umsetzung? Von einem Bullfrog-Spiel? Die Zeiten, in...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

  3. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 21% auf Logitech, bis 33% auf Digitus - Cyber Week • Crucial 16GB Kit 3600 69,99€ • Razer Huntsman Mini 79,99€ • Gaming-Möbel günstiger (u. a. DX Racer 1 Chair 201,20€) • Alternate-Deals (u. a. Razer Gaming-Maus 19,99€) • Gamesplanet Anniversary Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /