Abo
  • Services:

Deutscher Internetpreis 2004: Nominierte stehen fest

508 Bewerber aus dem Mittelstand

Bei dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit ausgeschriebenen Deutschen Internetpreis 2004 nahmen insgesamt 508 Unternehmen teil - nun ist die erste Vorentscheidung gefallen und die Nominierten stehen fest.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Deutsche Internetpreis richtet sich speziell an kleine und mittlere Unternehmen und wird für herausragende Internetanwendungen vergeben, die besonders zu einer Steigerung des Umsatzes, Kostenvorteilen oder zur Erhöhung der Datensicherheit dienen. Der diesjährige Wettbewerb stand unter dem Motto "Digitale Prozessketten im Mittelstand".

Stellenmarkt
  1. BAUER Maschinen GmbH, Aresing
  2. Bertrandt Services GmbH, Paderborn

Nach der Vorentscheidung sind sieben Unternehmen als Kandidaten für den Deutschen Internetpreis nominiert worden. Bei der Auswahl der Unternehmen wurde das BMWA von einer unabhängigen Jury unterstützt, der die Sponsoren des Preises sowie weitere Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft angehören. Aus dem Kreis der Nominierten werden im nächsten Schritt die drei Gewinner des Deutschen Internetpreises 2004 ausgewählt. Diese werden bei der offiziellen Preisverleihung am 12. November 2004 im Rahmen der Eröffnung des Jahreskongresses der Initiative D21 in Bremen bekannt gegeben und ausgezeichnet. Bundeskanzler Gerhard Schröder wird den mit je 50.000 Euro dotierten Preis für die drei besten Internetanwendungen übergeben.

Die Nominierten für den Internetpreis 2004 sind:

Der Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit Wolfgang Clement: "Rund 3,3 Millionen kleine und mittlere Unternehmen sind auch im Internetzeitalter der Motor für mehr Wachstum und mehr Beschäftigung in Deutschland. Deshalb freut es mich besonders, dass sich so viele Unternehmen für den Deutschen Internetpreis mit herausragenden Ideen beworben haben. Dies belegt die Innovationskraft unserer mittelständischen Wirtschaft, die wir durch den jährlichen Wettbewerb zum Deutschen Internetpreis und die ausgewählten Best-Practice-Beispiele weiter stärken."

Der Wettbewerb befindet sich 2004 bereits in seiner fünften Runde. Sponsoren des Deutschen Internetpreises 2004 sind debitel, die Deutsche Telekom, Microsoft, PriceWaterhouseCoopers und die Postbank.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 4,25€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Marph 18. Okt 2004

Aber mal im Ernst: Irgendwie gibt es schon Mindeststandards im Internet und wenn man für...

Wübke 18. Okt 2004

Nee der wird nicht für den besten Web-Auftritt vergeben, aber im Fall einer...

Jan 18. Okt 2004

Naja, man kann ja auch nicht erwarten, dass alle mit solchen Sätzen was anfangen können...

Checker 16. Okt 2004

Oh Mann ! Mal lesen lernen Ihr geistigen Tiefflieger. Der Preis wird nicht für den besten...

DerSelbenMeinun... 15. Okt 2004

Das is ja nicht zu fassen... Welche Opis entscheiden einen solchen Unsinn. Und da wundern...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /