• IT-Karriere:
  • Services:

Sharp zeigt ersten PDA mit integrierter Festplatte

Linux-PDA Zaurus SL-C3000 mit eingebauter 4-GByte-Festplatte

In Japan zeigte Sharp mit dem Zaurus SL-C3000 ein neues Linux-PDA-Modell und verbaut als erster Hersteller eine Festplatte in einem PDA. Im neuen Zaurus-Modell steckt eine Mini-Festplatte mit einer Kapazität von 4 GByte, so dass darauf neben E-Mails und Dokumenten auch Multimedia-Inhalte wie Fotos, MP3-Stücke oder Videomaterial Platz finden.

Artikel veröffentlicht am ,

SL-C3000
SL-C3000
Die 4-GByte-Festplatte im Zaurus SL-C3000 lässt sich zudem als externes Laufwerk am PC betreiben, wenn der PDA per USB mit dem Rechner verbunden ist. Dann lassen sich bequem Daten darauf ablegen oder von dort auf den Rechner kopieren. Für den Nutzer stehen von den 4 GByte allerdings nur 3,6 GByte zur freien Nutzung zur Verfügung. Zudem stecken 64 MByte normaler RAM-Speicher sowie 16 MByte Flash-ROM für das Linux-Betriebssystem in dem Neuling.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. BG-Phoenics GmbH, München

SL-C3000
SL-C3000
Wie bei den jüngsten Zaurus-Modellen üblich, besitzt auch der Neuling ein Klapp-Dreh-Display und eine Mini-Tastatur, so dass der Gehäuseaufbau einem Tablet-PC mit Tastatur gleicht, nur um einiges kleiner ausfällt. Der 124 x 87 x 25 mm messende Zaurus SL-C3000 besitzt ein Display mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln und maximal 65.536 Farben und einen mit 416 MHz getakteten XScale-Prozessor von Intel.

Zudem weist der Linux-PDA eine Infrarotschnittstelle sowie Steckplätze für SD-Card und CompactFlash auf, um darüber weiteren Speicher zu nutzen oder Funktionen nachrüsten zu können. Bei niedrigster Displaybeleuchtung verspricht Sharp eine kontinuierliche Akkudauer von rund sieben Stunden für das 298 Gramm wiegende Gerät.

Sofern es keine Änderung an der Konzernstrategie von Sharp gibt, wird der neue Zaurus nicht nach Europa kommen, sondern nur in Japan zu haben sein, wo der SL-C3000 im November 2004 zu einem nicht genannten Preis in den Handel kommen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Logitech G703 Hero Lightspeed für 65€ statt ca. 75€ im Vergleich im Vergleich...
  2. (aktuell u. a. Corsair Gaming Sabre RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 24,99€ + Versand...
  3. (u. a. bis zu 27% auf Raspberry Pi und 20% auf TP-Link)
  4. 477€ (Vergleichspreis ca. 525€)

eT 18. Nov 2004

Dem kann ich nicht zustimmen!!! Vor der Einstellung des Vertrieb fuer die Zauri hier in...

tinetz 16. Okt 2004

Hi, mobiler Datenspeicher vielleicht? Warum gehen alle von ihren eigenen Beürfnissen aus...

Schubidu 16. Okt 2004

Dann kauf dir gleich nen Sony Subnotebook.. wenn schon denn schon.. das ist einfach nicht...

Ralf 16. Okt 2004

Was ich bei den Spielzeugdingern immer noch vermisse, ist ein vollwertiger USB 2.0...

Peter 16. Okt 2004

Ist Spielkram fuer grosse Jungs oder ? Kann einer sagen, wer soetwas wirklich braucht. P.


Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
    Schenker Via 14 im Test
    Leipziger Langläufer-Laptop

    Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
    2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
    3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

    Verschlüsselung: Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?
    Verschlüsselung
    Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?

    Der Fall der Crypto AG wirbelt in der Schweiz immer noch Staub auf. In Deutschland hingegen ist es auffallend still.
    Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Schweizer Crypto AG Wie BND und CIA eine Verschlüsselungsfirma hackten
    2. Bundesverfassungsgericht Was darf ein deutscher Auslandsgeheimdienst?
    3. Gerichtsverfahren Bundesregierung verteidigt Auslandsspionage des BND

      •  /