Abo
  • Services:

Sun kann Umsatz erneut steigern

Einmaleffekte sorgen erneut für Quartalsverlust

Sun konnte im ersten Quartal seines Geschäftsjahres 2005 seinen Umsatz erneut steigern und verzeichnet ein Plus von 3,6 Prozent. So stieg der Umsatz weltweit von 2,536 Milliarden US-Dollar im ersten Quartal des Jahres 2004 auf 2,628 Milliarden US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Nettoverlust im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2005 betrug 174 Millionen US-Dollar oder fünf US-Cent pro Aktie im Vergleich zu 286 Millionen US-Dollar oder neun US-Cent je Aktie im ersten Quartal 2004. Dabei umfasst der Verlust Aufwendungen von 108 Millionen US-Dollar aus bereits angekündigten Restrukturierungsmaßnahmen bei Personal und Immobilien, 82 Millionen US-Dollar aus der Beilegung des Rechtsstreits mit Kodak, vier Millionen US-Dollar Verlust aus Kapitalanlagen und einen positiven Steuereffekt von sieben Millionen US-Dollar. Nicht nach US-GAAP gerechnet, wäre damit ein Gewinn von 13 Millionen US-Dollar für dieses Quartal zu verzeichnen.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Der Liquiditätszufluss aus dem laufenden Geschäft betrug in diesem Quartal 124 Millionen US-Dollar, während die Summe an Barmitteln und Wertpapieren 7,433 Milliarden US-Dollar umfasste.

"Obwohl das erste Quartal für gewöhnlich das härteste ist, konnten wir das laufende Geschäft äußerst positiv gestalten", zeigt sich Scott McNealy, Chairman und CEO von Sun, zufrieden. "Nach dem Juni-Quartal absolvierten wir nun im Jahresvergleich das zweite Wachstumsquartal in Folge. Dank unserer neuen Produktlinien sind wir wieder in der Offensive. Im November 2004 werden wir Solaris 10 ankündigen, seit zehn Jahren das vermutlich wichtigste neue Produkt. Es läuft auf Sparc ebenso wie auf Opteron-Prozessoren."



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
C64-WLAN-Modem ausprobiert: Mit dem C64 ins Netz
C64-WLAN-Modem ausprobiert
Mit dem C64 ins Netz

WLAN am C64 per Steckmodul - klingt simpel und nach einer interessanten Spielerei. Wir haben unseren 8-Bit-Commodore ins Netz gebracht und dabei geschafft, woran wir in den frühen 90ern gescheitert sind: ein Bulletin-Board zu besuchen.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Klassiker Internet Archive bietet Tausende spielbare C64-Games

Linux-Kernel CoC: Endlich normale Leute
Linux-Kernel CoC
Endlich normale Leute

Als Linus Torvalds sich für seine Unflätigkeit entschuldigte und auch die Linux-Community Verhaltensregeln erhielt, fürchteten viele, die Hölle werde nun zufrieren und die Community schwer beschädigt. Stattdessen ist es eigentlich ganz nett geworden dort.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Kernel ZFS für Linux bekommt GPL-Probleme
  2. Betriebssysteme Linux 5.0rc1 kommt mit Freesync und Adiantum
  3. Retpoline Linux-Kernel soll besseren Spectre-Schutz bekommen

Vorschau Spielejahr 2019: Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration
Vorschau Spielejahr 2019
Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration

2019 beginnt mit Metro Exodus, Anthem, dem neuen Anno und The Division 2 richtig toll! Golem.de verrät, welche Blockbuster sonst noch kommen, was die Konsolenhersteller möglicherweise planen - und was auch Ende 2019 fast sicher nicht zum Spielen da sein wird.
Von Peter Steinlechner

  1. Slightly Mad Mad Box soll Konkurrenz für Xbox und Playstation werden
  2. Jugendschutz China erlaubt neue Computerspiele
  3. Jugendschutz Studie der US-Regierung entlastet Spielebranche

    •  /