Abo
  • Services:
Anzeige

Intel: Aus für Pentium-4-Prozessor mit 4 GHz

Mehr Cache und mehr Prozessor-Kerne statt höhere Taktfrequenzen

Intel hat seine Prozessor-Roadmap überarbeitet und will sich nun stärker auf die Entwicklung von Dual-Core-Prozessoren und Prozessoren mit mehr praktischen Funktionen konzentrieren. Der ursprünglich für Anfang 2005 geplante 4-GHz-Prozessor mit Prescott-Kern wird nicht erscheinen.

Statt auf höhere Taktfrequenzen setzt Intel nun auf mehr Cache und, wie bereits mehrfach angekündigt, im nächsten Schritt auch auf mehrere Prozessorkerne in einer CPU. Statt wie bisher mit einem MByte Level-2-Cache will Intel seine Pentium-4-Prozessoren künftig mit 2 MByte ausstatten, wodurch auch die Abwärme weniger stark steigen soll, als es bei einer weiteren Taktsteigerung der Fall wäre.

Anzeige

Einen konkreten Termin für das Erscheinen entsprechender Chips konnte Intel gegenüber Golem.de nicht nennen, die Tatsache aber, dass der Pentium 4 (Prescott) mit 4 GHz für das erste Quartal 2005 geplant war und nun nicht mehr erscheinen wird, lässt aber einen Termin erahnen. Derzeit bietet Intel seinen Prescott mit bis zu 3,6 GHz. Ein 4-GHz-Prescott sei zwar machbar, die Ausbeute wäre aber wohl auch zu gering gewesen, ließ Intel gegenüber Golem.de durchblicken.

Man habe die Roadmap überdacht und konsequent die Ressourcen angepasst, um so wieder zu "gewohnter Qualität" zurückzukehren, begründet Intel das Aus für den 4-GHz-Prescott. In den vergangenen Monaten hatte Intel mehrfach mit Qualitätsproblemen zu kämpfen, musste Prozessoren verspätet und dann auch nur in geringen Stückzahlen einführen, wie etwa bei den 3,6-GHz-Pentium-4-CPUs, kämpfte mit Fehlern in Chipsätzen (z.B. Lindenhurst) und musste den Centrino-2-Chipsatz (Alviso) verschieben.

Auch bei Intel soll nicht mehr die Taktfrequenz im Vordergrund stehen, was Intel schon mehrfach verkündete und sich auch in den aktuellen Modellbezeichnungen für Intels Prozessoren zeigt. Vielmehr sollen zusätzliche Chip-Techniken wie HT (HyperThreading) oder VT (Vanderpool Technology) im Vordergrund stehen. Zudem will Intel, wie auch Konkurrent AMD, im nächsten Jahr erste Multicore-Prozessoren auf den Markt bringen.


eye home zur Startseite
Bitlord 27. Okt 2004

auch die effiziens is ein wichtiger faktor was bringt mir der schnellste prozessor wenn...

Adam Bernau 25. Okt 2004

Wenn der Datenpfad länger ist als der Taktpfad, dann ist der Takt eher da als das Datum...

G. 18. Okt 2004

ja ja - und intel würde dann seine Prozessoren genau auf solche programme...

:-) 18. Okt 2004

10 Ghz klingen ja gut, aber... das sind (im Vakuum) 3 cm Abstand zwischen gleichen...

:-) 18. Okt 2004

Danke für deinen ausführlichen Beitrag, wenn es auch nix zum Thema war. Aber wie sagt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Hamburg
  2. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  3. über Nash direct GmbH, Stuttgart-Möhringen
  4. expert SE, Langenhagen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Seagate 2-TB-HDD extern 56€, Samsung Galaxy S8 661,00€, Samsung 55 Zoll Curved TV...
  2. (u. a. Playstation VR 299,90€, €iPhone SE 32 GB für 303,00€, Intenso externe 4-TB-HDD für...
  3. Xbox One S - Alle 500 GB Bundles stark reduziert, z. B. Xbox One S inkl. Forza Horizon 3 nur 179...

Folgen Sie uns
       


  1. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  2. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  3. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  4. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  5. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart

  6. Erneuerbare Energien

    Tesla baut in drei Monaten einen Netzspeicher in Australien

  7. Netzwerkdurchsetzungsgesetz

    Zweites Löschzentrum von Facebook startet in Essen

  8. Raumfahrtpionier

    Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  9. Auch Italien

    Amazon-Streik am Black Friday an sechs Standorten

  10. Urteil

    Winsim-Preiserhöhung von Drillisch ist hinfällig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. DFKI Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde
  2. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Indiegames-Rundschau: Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
Indiegames-Rundschau
Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  3. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler

  1. Re: Als allererstes die Firmenwagensubvention...

    tingelchen | 14:21

  2. Re: Milchmädchenrechnung

    theFiend | 14:21

  3. Re: beeindruckende Ersparnis! Hätte nicht...

    nille02 | 14:20

  4. "Security Produkte" verkaufen Jobgarantie für Manager

    Trockenobst | 14:19

  5. Re: Da habe ich mit meiner Ionic ganz andere...

    Askaaron | 14:17


  1. 12:50

  2. 12:35

  3. 12:00

  4. 11:47

  5. 11:25

  6. 10:56

  7. 10:40

  8. 10:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel