• IT-Karriere:
  • Services:

Bill Gates: Internet Explorer ist sicher...

...wenn man keine Software anderer Hersteller aus dem Internet lädt

Für Bill Gates gäbe es im Internet Explorer keine Sicherheitslücken, wenn Nutzer keine Software anderer Hersteller aus dem Internet laden würden. Diesen Standpunkt vertritt der Microsoft-Chairman zumindest in einem Gespräch mit der amerikanischen Boulevard-Zeitung USA Today.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Interview mit USA Today hatte vor allem die Vorstellung der neuen Windows XP Media Center Version im Visier, ließ aber das Thema Sicherheit nicht unerwähnt. Als die Interviewer von USA Today auf Sicherheitslücken im Internet Explorer zu sprechen kamen, unterbrach sie Bill Gates und antwortete einsilbig: "Verstehen Sie, dass dies Fälle sind, wo man Drittanbieter-Software herunterlädt."

Auf eine Nachfrage zum Thema wurde Bill Gates auch nicht konkreter. Er meint lediglich, dass Microsoft Mechanismen finden müsse, damit Nutzer keine Software auf ihre Systeme geladen bekommen, die sie gar nicht haben wollen. Was eigentlich ein Eingeständnis dafür ist, dass der Internet Explorer unter Umständen Software herunterlädt bzw. ausführt, ohne dass der Nutzer dem zuvor zugestimmt hat - was von Sicherheitsexperten bereits gemeinhin als Sicherheitslücke angesehen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,99€
  2. 0,99€
  3. 1,99€
  4. (-73%) 13,50€

mein name 19. Okt 2004

Internet Explorer ist sicher der meistgenutzte Browser der Welt. Das kann niemand...

mein name 19. Okt 2004

ohne ende tueten verbraucht ? jo, kotztüten !

mein name 19. Okt 2004

wasser ist nur in flüssigem zustand nass und flüssig ist es nur in einem sehr...

mein name 19. Okt 2004

wer regelt und überwacht dann den verkehr, kümmert sich um verkehrsunfälle, bringt...

Golem.de[USER] 19. Okt 2004

Billy use your Willy coz u r so silly.... Bill Gates strebt wohl die Absolute...


Folgen Sie uns
       


HP Pavilion Gaming 15 - Fazit

Das Pavilion Gaming 15 ist für 1.000 Euro ein gut ausgestattetes und durchaus flottes Spiele-Notebook.

HP Pavilion Gaming 15 - Fazit Video aufrufen
Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

    •  /