Heimunterhaltungsrechner Sony Vaio V2 mit integriertem LCD

Entertainment-Center fürs Wohnzimmer

Sony hat einen neuen Vaio Desktop PC vorgestellt, der vom Äußeren her eher an einen Flachbilfernseher als an einen Computer erinnert. Das Gerät soll deshalb auch als Entertainment Center fürs Wohnzimmer fungieren und kann nicht nur Fernsehprogramme anzeigen und aufnehmen, sondern auch alles erledigen, was ein normaler PC beherrscht.

Artikel veröffentlicht am ,

VGC-V2
VGC-V2
Die Vaio-V2-Serie gibt es derzeit in zwei Varianten - in Form des VGC-V2S und des VGC-V2M. Der erstgenannte Rechner ist mit einem Intel Pentium 4 HT mit 3,2 GHz Taktrate sowie einer NVIDIA GeForce FX Go5700 mit 128 MByte und 512 MByte DDR SDRAM sowie 250-GByte-Festplatte ausgerüstet. Das 20-Zoll-Breitbild-Display bietet eine Auflösung von 1280 x 768 Pixeln. Dazu kommt WLAN 802.11b/g und ein Double-Layer-Multiformat-DVD-Brenner und ein integrierter MPEG Hardware-Encoder mit S-Video und Composite-Video-Eingang.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter IT Service Desk (w/m/d) Mac OS
    Bechtle GmbH, Hamburg
  2. IT System Administrator (m/w/d) Netzwerk
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
Detailsuche

Die Gerätevariante VGC-V2M kommt mit einem auf 3 GHz getakteten Intel Pentium 4 und einer NVIDIA GeForce FX Go5700 mit 128 MByte daher. In dem Rechner stecken 512 MByte DDR-SDRAM, eine 200-GByte-Festplatte und ein Breitbild-17-Zoll-Display ebenfalls mit 1280 x 768 Pixeln Auflösung. Auch hier ist ein Double-Layer-Multiformat-DVD-Brenner verbaut. Von WLAN ist hier nicht die Rede.

Eine Fernbedienung zur Kontrolle von Fernsehen und Video, Musik, Fotoalben oder die DVD-Wiedergabe liegt bei. Durch die drahtlose Tastatur mit integriertem Touchpad und Maus sind die Modelle der V2-Serie in jeder Hinsicht auch vollwertige PCs.

VGC-V2
VGC-V2
Für ein Sounderlebnis sorgt neben der Hardware die mitgelieferte Windows-Software Sonic Stage Mastering Studio von Sony, mit dem der Anwender seine Musikbibliothek abspielen kann. Die Aufzeichnung von Fernsehprogrammen wird mit Sonys Giga Pocket erledigt.

Golem Karrierewelt
  1. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Beide Modelle der V2-Serie werden mit Windows XP Home Edition, Works und dem Adobe Companion Pack for Vaio, einer Softwaresammlung mit Programmen wie Photoshop Elements, Photoshop Album, Acrobat und Acrobat Reader ausgeliefert.

Der Sony Vaio VGC-V2S kostet 2.499,- Euro, für den Vaio VGC-V2M fallen 1.999,- Euro an. Beide Geräte sollen ab sofort im Handel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ron Sommer 19. Okt 2004

Desktop != Notebook. Vielleicht liegt es gerade an der starken Miniaturisierung und den...

Till 19. Okt 2004

Die genauen Notebook Zahlen aus der Schweiz habe ich leider nicht. Bei den VAIO Desktop...

Ron Sommer 19. Okt 2004

Ich habe in den vergangenen 8 Jahren bei uns in der Firma gut 20 Notebooks kommen und...

Till 18. Okt 2004

Die Qualitätsprobleme bei den Notebooks kann ich definitiv nicht bestätigen, klingt eher...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Erste Trucks für Pepsi
Teslas Lkw-Produktion fünf Jahre nach Vorstellung gestartet

Der Tesla Semi Truck wird fünf Jahre nach seiner Vorstellung nun gebaut. Die ersten Exemplare gehen an Pepsi.

Erste Trucks für Pepsi: Teslas Lkw-Produktion fünf Jahre nach Vorstellung gestartet
Artikel
  1. Klage gegen Datenschutzaufsicht: Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen
    Klage gegen Datenschutzaufsicht
    Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen

    Das BKA will gesammelte Überwachungsdaten nicht löschen müssen. Deswegen klagt die Polizei gegen einen Bescheid des obersten Datenschützers.
    Eine Exklusivmeldung von Lennart Mühlenmeier

  2. Scout: Amazon beendet Testbetrieb für Lieferroboter
    Scout
    Amazon beendet Testbetrieb für Lieferroboter

    Mehrere Hundert Angestellte haben bei Amazon am Scout-Lieferroboter gearbeitet. Für diese wird intern nach anderen Einsatzmöglichkeiten gesucht.

  3. Sennheiser TV Clear Set im Test: Eine teure Lösung für ein spezielles Problem
    Sennheiser TV Clear Set im Test
    Eine teure Lösung für ein spezielles Problem

    Mit den Hörstöpseln TV Clear Set von Sennheiser sollen Dialoge im TV besser zu verstehen sein. Das klappt sehr gut.
    Ein Test von Ingo Pakalski

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, Sapphire RX 6900 XT 834,99€, KF DDR5-5600 16GB 99,39€, Logitech Gaming-Maus 69,99€, MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 429€ • Need for Speed Unbound vorbestellbar • PS5 bestellbar • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /