Abo
  • Services:
Anzeige

DivX-DVD-Player nun auch von Sony (Update)

Weiterer Unterhaltungselektronik-Hersteller setzt auf DivX

Mit Sony folgt ein weiterer Elektronikriese dem DivX-Ruf: Das Unternehmen hat drei neue DVD-Player vorgestellt, die auch DivX-Dateien wiedergeben können. Die Geräte DVP-NS765P, DVP-LS785 und DVP-NS955 versprechen zudem dank eines Komponentenausgangs mit PAL-Progressive eine höhere Bildqualität.

Neben normalen DVDs und DivX-Filmen geben die Geräte auch Foto-CDs (JPEG- und Kodak Picture-CD) sowie MP3-CDs und Super-Video-CDs wieder. Ein Browser erlaubt die Navigation durch die CD/DVD-Dateien. Der DVP-LS785 in Silber und der DVP-NS955 mit Aluminiumfront in Schwarz und Silber verstehen sich darüber hinaus auf Super Audio CDs (SACD) und verfügen über eine Diaschau-Funktion, mit der besser durch Foto-Serien navigiert werden kann. Welche DivX-Versionen und ob auch Xvid und andere MPEG-4-ASP-Codecs unterstützt werden, gab Sony noch nicht an.

Anzeige

Für eine bequeme Bedienung soll unter anderem eine Multi-Disc-Resume-Funktion sorgen. Diese ermöglicht auch beim Einsteigermodell DVP-NS765 die Fortsetzung der Wiedergabe bei bis zu 40 Discs. Alle Modelle verfügen darüber hinaus über einen Hochgeschwindigkeitssuchlauf und ein Magic-Pad-Bildschirmmenü. Die beiden Kombiplayer DVP-LS785 und DVP-NS955 zeigen zudem noch eine Titel-, Kapitel- und Blickwinkelübersicht für jede DVD oder CD an.

Sony DVP-NS955
Sony DVP-NS955

In den drei DVD-Playern stecken ein 12-Bit/108-MHz-Video-D/A-Wandler sowie ein Digitalausgang mit 96 kHz in 24 Bit samt integriertem Dolby-Digital-/DTS-Decoder. Der DVP-NS765 und auch der DVP-LS785 sind mit einem TV-Virtual-Surround-System ausgestattet. Der DVP-NS955 erlaubt es, individuelle Lautsprecher- und Subwoofer-Einstellungen für Super Audio CD und DVD vorzunehmen oder die Lautsprecherentfernung je nach Bedarf in 5-cm-Schritten zu justieren.

Alle drei Geräte sollen ab Oktober 2004 zu haben sein, der DVP-NS765 ab ca. 170,- Euro, der DVP-LS785 für etwa 200,- Euro und der DVP-NS955 für rund 400,- Euro.

Nachtrag vom 15. Oktober 2004, 12:30 Uhr:
Zu den drei DivX-zertifizierten DVD-Playern hat Sony gegenüber Golem.de nun einige weitere Angaben gemacht. So komme ein selbst entwickelter DVD-Decoder-Chip mit Namen CXD-9804R zum Einsatz, der die DivX-Codecs 3.x, 4.x und 5.x unterstützt und - so sollen interne Versuche von Sony gezeigt haben - auch XviD-Filme wiedergibt. Ob auch DivX-Pro-Funktionen und weitere MPEG-4-ASP-Codecs unterstützt werden, konnte Sony Deutschland noch nicht mitteilen. Ob es wie bei der Konkurrenz in Zukunft Firmware-Updates für die drei DVD-Player geben wird, werde zurzeit noch diskutiert.


eye home zur Startseite
Gerry 08. Nov 2004

Hallo Gemüsetürke, mich interessiert das Pinnacle Show Center auch stark. Jedoch kommt...

Andi 04. Nov 2004

Warum nur muss man sich denn immer noch zwischen Qualität (Sony) und Funktion (KISS...

Deckard 16. Okt 2004

Hi Anonymer, der DVP630 von Philips kommt in meine engere Auswahl,bin mir aber nicht...

Carsten 15. Okt 2004

Die XBox hat nen Dolby-Digital-Ausgang, entweder über ein entsprechendes Kabel oder mit...

carp 15. Okt 2004

Okay, in dieser Preisklasse werden z.B. bei Wolfsoft X-Boxen mit Festplatte und Alladdin...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. Continental AG, Frankfurt
  3. Landis+Gyr GmbH, Nürnberg
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,99€ statt 119,99€
  2. 49,99€ statt 69,99€
  3. (u. a. Echo Dot 34,99€ statt 59,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  2. Unitymedia

    Discounter Easy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz

  3. Rollenspielklassiker

    Enhanced Edition für Neverwinter Nights angekündigt

  4. Montagewerk in Tilburg

    Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert

  5. AUV

    US-Marine sucht mit Robotern nach verschollenem U-Boot

  6. Apple Watch

    WatchOS-1-App-Updates gibt es bis zum April 2018

  7. ZDF mit 4K-UHD

    Bergretter und Bergdoktoren werden in HLG-HDR ausgestrahlt

  8. Star Wars Battlefront 2

    Macht und Mikrotransaktionen

  9. Tether

    Kryptowährungsstartup verliert 31 Millionen Dollar

  10. Time Warner

    Trump-Regierung will Milliardenübernahme durch AT&T stoppen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Star Wars EA entfernt Mikrotransaktionen aus Battlefront 2
  2. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  3. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Honor 7X Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

  1. church

    Dangerzone94 | 13:05

  2. Re: Besitze das OnePlus 5

    ScriptDaddy | 13:05

  3. Re: Für den Kurs...

    Dwalinn | 13:04

  4. Re: Selbst 3 oder 4 mal intelligenter

    theonlyone | 13:04

  5. Klingt wie die glaeserne Fabrik in Dresden

    Doubleslash | 13:04


  1. 12:57

  2. 12:42

  3. 12:23

  4. 11:59

  5. 11:50

  6. 11:34

  7. 11:20

  8. 11:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel