Abo
  • Services:
Anzeige

Freeware: Google weitet Suchaktivitäten auf den Desktop aus

Google Desktop Search durchsucht vor allem Daten von Microsoft-Applikationen

Google bietet ab sofort mit "Google Desktop Search" eine kostenlose Windows-Software für die Dateisuche auf dem Desktop an, womit sich entsprechende Vermutungen vom Mai 2004 bestätigen. Gefundene Ergebnisse stellt Google ähnlich der Ansicht von Webseitenresultaten in einem Browser-Fenster dar, wobei vor allem Daten von Microsoft-Produkten durchstöbert werden. Viele Applikationen anderer Hersteller bleiben unberücksichtigt, so dass das Werkzeug dann nutzlos ist.

Desktop Search
Desktop Search
Google Desktop Search durchsucht die E-Mail-Postfächer von Outlook Express und Outlook sowie Word-, Excel- und PowerPoint-Dokumente, sofern Microsoft Office ab der Version 2000 installiert ist. Ferner werden aufgerufene Webseiten durchforstet, was aber nur gilt, wenn diese mit dem Internet Explorer ab der Version 5.x besucht wurden. Schließlich durchsucht das Google-Werkzeug den Verlauf des AOL Instant Messenger 5.x oder höher sowie den Chat innerhalb der AOL-Software ab Version 7.x. Andere Instant-Messaging-Clients lassen sich nicht in Google Desktop Search einbinden, was auch für andere Office-Pakete, E-Mail-Clients und Web-Browser gilt.

Desktop Search
Desktop Search
Gefundene Ergebnisse listet das Tool in einer Webseite, die von Aufbau und Struktur stark der bekannten Websuche von Google ähnelt. Daher bindet sich das Werkzeug auch nach der Installation als neue Startseite in den Internet Explorer ein, um darüber eine Recherche zu starten. Zudem wird ein Icon im Tray-Bereich von Windows platziert, um darüber leicht die Suchmaske des Werkzeugs aufzurufen.

Anzeige

Desktop Search
Desktop Search
Nach der Installation kann die Software aber nicht gleich verwendet werden, weil zuvor die durchsuchbaren Daten indexiert werden, was nach Herstellerangaben schon einige Stunden in Anspruch nehmen kann. Allerdings arbeitet die Indexierung nur, wenn der Rechner nicht anderweitig benötigt wird. Daher empfiehlt Google die Installation kurz bevor man eine Pause am Rechner einlegt. Google meint, dass man mit dem Werkzeug auf die geordnete Ablage entsprechender Daten verzichten kann, weil diese mit dem Tool leicht gefunden werden könnten.

Derzeit befindet sich Google Desktop Search noch im Beta-Test, kann aber bereits in englischer Sprache kostenlos für Windows 2000 mit Service Pack 3 und Windows XP herunter geladen werden. Nach den Planungen von Google soll die Software später noch mit weiteren Applikationen verknüpft werden, um Dateien anderer Produkte damit finden zu können.


eye home zur Startseite
lot 16. Jan 2006

ja hardcore was da abgeht ... mir fehlt leider der überblick um zu sehen wer die fäden...

Zombi 27. Apr 2005

Guck dafür mal unter www.filehand.com

Thomas 26. Okt 2004

Es gibt noch andere Alternativen. Seit kurzem wird von der Firma A-Z Technology AG das...

Mattes 22. Okt 2004

ja ja, ganz ruhig..... ;)

Ric_Zero 21. Okt 2004

Danke, so klappt's. :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Busch Dienste GmbH, Maulburg
  3. Viking River Cruises AG, Basel (Schweiz)
  4. Qimia GmbH, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ASUS-Gaming-Produkt kaufen und bis zu 150€ Cashback erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  2. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  3. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  4. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  5. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"

  6. Google Play Services

    Update gegen Chromecast-WLAN-Blockade kommt bald

  7. Cars 3 und Coco in HDR

    Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray

  8. Überwachungstechnik

    EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln

  9. Loki

    App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an

  10. Spielebranche

    Fox kündigt Studiokauf und Alien-MMORPG an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Nur beratendes Gremium Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein
  2. Boeing und SpaceX Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren
  3. Ericsson Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt

  1. Re: Die meisten verdienen mit Quatsch ihr Geld

    der_wahre_hannes | 15:06

  2. Re: wie unglaublich genial bitte

    Dwalinn | 15:05

  3. Re: Timing & Cache Geschichte

    weberjn | 15:05

  4. Re: andere zahlen 60¤ für ne art DVD Hülle

    Gemüseistgut | 15:03

  5. Re: Antivirussoftware

    Arsenal | 15:03


  1. 13:15

  2. 13:00

  3. 12:45

  4. 12:30

  5. 12:00

  6. 11:58

  7. 11:48

  8. 11:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel