Abo
  • Services:
Anzeige

Hauppauge bringt Fernsehkarten mit zwei Tunern

Eine mit Dual-Analog-TV-Tuner, eine mit Analog-TV und DVB-T

Passend zur Ankündigung der neuen Windows XP Media Center Edition 2005 hat Hauppauge zwei PCI-Fernsehkarten mit je zwei Tunern vorgestellt. Während die WinTV PVR 500-MCE mit zwei Analog-TV-Tunern und Hardware-MPEG-2-Encoding daher kommt, ist die WinTV NOVA-TA-MCE mit einem Analog- und einem DVB-T-Tuner bestückt.

Die WinTV PVR 500-MCE ermöglicht es, mit nur einer Karte zwei Programme unabhängig voneinander zu empfangen. So wird die gleichzeitige Aufnahme und Wiedergabe zweier unterschiedlicher TV-Programme möglich. Da jeder der zwei integrierten PAL-Multistandard-Fernseh-Tuner auch Radiounterstützung mit sich bringt, können auch zwei Radiosender gleichzeitig empfangen und aufgenommen werden. Durch die beiden Hardware-MPEG-2-Chips muss der PC nur die MPEG-2-Streams auf die Festplatte speichern, so dass die Hardware-Voraussetzungen eher gering sein dürften. Zusätzliche Video- und Audioeingangsbuchsen sollen das analoge Überspielen von Videos ermöglichen.

Anzeige

Ebenfalls mit zwei Tunern, aber in diesem Fall mit einem Analog-TV- und einem DVB-T-Tuner, kommt die WinTV NOVA-TA-MCE. Als Hybridkarte ist sie in der Lage, entweder digitale, terrestrische Programme oder analoge Fernseh- und Radioprogramme zu empfangen. Wer hingegen nur eine Einzel-Tuner-Lösung für den DVB-T Empfang benötigt, für den bietet Hauppauge die neuen Steckkarte WinTV NOVA-T-MCE.

Da Windows XP Media Center Edition 2005 nun nicht mehr nur großen PC-Herstellern zur Verfügung steht, will Hauppauge PC-Händlern mit einem WinTV-PVR-150-MCE-Dreierpack plus OEM-Treiber und Kurzanleitung das Zusammschrauben eigener Media-Center-PCs erleichtern.

Bisher hat Hauppauge die neuen Produkte WinTV PVR 500-MCE und WinTV NOVA-TA-MCE nur für Systemintegratoren angekündigt. An Endkunden wird Hauppauge die beiden Produkte nicht verkaufen, Preise und Verfügbarkeiten blieb der Hersteller deshalb schuldig. Allerdings wies Hauppauge im Gespräch mit Golem.de darauf hin, dass man auch zwei Einzel-Tuner-Fernsehkarten in den eigenen Rechner stecken könne, wenn zwei separate Tuner vonnöten seien. Treiber und Software würden dies unterstützen.


eye home zur Startseite
Mic S 25. Mai 2005

Sorry, ich hab mal ne Frage an dich, da ich auch eine Lösung suche, mit der ich parallel...

Tobias Claren 09. Feb 2005

Mir wäre eine HDTV-fähige Doppelkarte wichtig. Aber ich habe noch nicht mal Infos dazu...

Peter krummenast 11. Nov 2004

Ist bereits lange möglich ! ARD DIGITAL ZDF DIGITAL PREMIERE und viele andere Programme...

deepfreak 15. Okt 2004

Ich weiß leider nicht wie gut die Karten von Pinnacle sind, aber von denen gibts doch...

tröte 15. Okt 2004

Das deutsche Fernsehen ist qualitativ eh zu schlecht, als das ich es digital bräuchte... :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. Alice Salomon Hochschule Berlin, Berlin
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  4. Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG, Sengenthal bei Neumarkt i.d.Opf.


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Ende 2017 kein LTE... ohne Worte!

    blaub4r | 19:58

  2. Re: Empfänger

    red creep | 19:56

  3. Re: habe es gestern getestet...

    Steffo | 19:54

  4. Hätte ich auch gern...

    XxXXXxxXxx | 19:50

  5. Re: München ein Beispiel wie man es nicht macht...

    pythoneer | 19:42


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel