Abo
  • Services:
Anzeige

Erste 3D-Shutter-Brille für LCDs - Spiele in echtem 3D

eDimensional erweitert E-D 3D Gaming Glasses um LCD-Unterstützung

3D-Shutter-Brillen sind derzeit die einzige Möglichkeit, um plastische 3D-Grafik auch auf einem herkömmliche 2D-Monitor mit unverfälschten Farben darzustellen - möglich wird dies durch den schnellen Wechsel zweier leicht unterschiedlicher Ansichten und der wechselseitigen Abdeckung eines der beiden Augen. Bis jetzt konnte die Technik aber nicht mit LCDs eingesetzt werden, da hier eine Synchronisierung schwieriger ist; der Hersteller eDimensional will dies nun ändern.

Der Einsatz von 3D-Shutter-Brillen war bisher Röhrenmonitoren vorbehalten. Durch eine neue Polarisierungs-Technik und ein ebenfalls neues Synchronisierungs-Modul soll es nun möglich sein, die primär für Spielefans geschaffenen "E-D 3D Gaming Glasses" sowohl in Verbindung mit Röhrenmonitore als auch mit LCDs zu nutzen. Damit sei man der erste Hersteller, der dieses mit einer stereoskopischen Brille bewerkstellige, berichtet eDimensional stolz. Damit könne E-DTM 3D nun in Verbindung mit jedem PC eingesetzt werden, unabhängig von Grafikkarte und Monitor.

Anzeige
E-D Wireless - mit Röhenmonitor und LCD einsetzbar
E-D Wireless - mit Röhenmonitor und LCD einsetzbar

Da die Abbildung zweier verschiedener Ansichten effektiv die Bildrate halbiert, stellt sich die Frage, wie schnell das jeweilige LCD sein muss und ob das resultierende Bildflimmern erträglicher ist als bei Röhrenmonitoren. Mit Notebook-Displays, die in der Regel langsamer als Desktop-LCDs sind, soll die Technik nicht funktionieren. Ein für Fernseher gedachtes Brillenmodell kann auch mit LCD- und Röhren-Projektoren genutzt werden.

Die LCD-kompatible Brille "E-D Wireless" von eDimensional ist über www.eDimensional.com für etwas über 80,- Euro zzgl. Steuer und Versand zu beziehen. Die billigere, da mit störendem Draht ausgestattete "E-D Wired" kostet rund 56,- Euro. Bestellungen aus Europa werden automatisch über einen britischen Distributor versendet. Die mitgelieferte Software soll dafür sorgen, dass alle 3D-Spiele auch plastisch dargestellt werden.


eye home zur Startseite
Nix-Finder 17. Feb 2009

Sagt mal, bin ich der einzige, bei dem cyberhaven.de nur eine "wollen Sie meine Domain...

Bodemann 01. Jun 2007

Na ganz so ist es wohl nicht! Nach wie vor kann man ELSA-Shutterbrillen ( in EBAY für 1...

Bodemann 01. Jun 2007

Na ganz so ist es wohl nicht! Natürlich ist die neue Technik besser, aber nach wie vor...

Veselin Velchev 31. Mai 2007

Ich will also so ein Ding kaufen. Ich will aber nicht viel Geld dafuer ausgeben...

Veselin Velchev 31. Mai 2007

Ich will also so ein Ding kaufen. Ich will aber nicht viel Geld dafuer ausgeben...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ARRI Media GmbH, München
  2. KAPP GmbH & Co. KG, Coburg
  3. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  4. CSS Computer Software Service Franz Schneider GmbH, Heilbronn, Künzelsau


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  2. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  3. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  4. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  5. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  6. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  7. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  8. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  9. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  10. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Im Grunde ist es genauso unfassbar...

    DAUVersteher | 22:23

  2. Re: Tesla Model 3 ist 100x besser

    zilti | 22:23

  3. Demokratie, der Luxus für's Abstellgleis

    Hegakalle | 22:22

  4. Re: Wie gehts eigentlich der Java Version?

    Cystasy | 22:17

  5. mit 136 PS nur 155 Km/h?

    User_x | 22:16


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel