Abo
  • Services:

Samsung: 19-Zoll-Display mit eingebautem Radio- und TV-Tuner

DVB-T-Bundle ebenfalls erhältlich

Mit dem in einem silbrig-schwarzen Gehäuse untergebrachtrn SyncMaster 930MP hat Samsung ein 19-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 1.024 Pixeln angekündigt, das mit integriertem analogen Radio- und TV-Tunern (NTSC/PAL/SECAM) ausgestattet zu einem Fernsehgerät wird. Stereoboxen sind ebenfalls eingebaut.

Artikel veröffentlicht am ,

Das PVA-Panel des 19 Zoll großen Monitors bietet einen Kontrast von 1000:1 und eine Helligkeit von 250 Candela pro Quadratmeter. Die Einblickwinkel liegen bei beiden Hauptrichtungen bei 178 Grad. Die Bildaufbauzeit wird mit 25 Millisekunden angegeben.

Stellenmarkt
  1. ITG Isotope Technologies Garching GmbH, Garching bei München
  2. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel

SyncMaster 930MP
SyncMaster 930MP
Mit einer Virtual Dolby-Schaltung soll ein Raumklanggefühl ermöglicht werden. Das Display ist mit Teletext und einer Bild-im-Bild (PIP) sowie Bild-neben-Bild (PBP) Funktion ausgerüstet, so dass man den Computerbildschirm und das TV-Bild auf verschiedene Arten gemeinsam anzeigen kann.

Der SyncMaster 930MP verfügt über einen VGA- und einen DVI-D-Anschluss und bietet zudem eine S-Video- und eine Scart-Buchse an. Darüber hinaus ist das Display mit Cinch- und Composite- Eingängen versehen. Eine Fernbedienung wird ebenfalls mitgeliefert.

Das Gerät misst 433 x 436 x 198 mm. Der SyncMaster 930MP soll ab November 2004 zum Preis von 799,- Euro erhältlich sein. Bis Ende Januar 2005 gibt es den Entertainment-Monitor auch als Bundle mit dem DVB-T-Receiver Samsung DTB 9401F zum Preis von 839,- Euro, damit man auch in den Gebieten, in denen das analoge Antennen-Fernsehen bald abgeschaltet wird, weiterhin fernsehen kann.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-72%) 5,55€
  4. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Simon 20. Okt 2004

Ich bin vom Syncmaster 730MP genau so begeistert. Hier ein Link mit den Details http...

Zeitreisender 15. Okt 2004

Und genau das ist falsch, Du Nase! In Büros/Betrieben muss _jedes_ Gerät einzeln...

Rabauke 15. Okt 2004

Langsam kann man Samsung kaum noch glauben. Siehe Ankündigungen von Samsungs 173MP und...

tk-tommy 14. Okt 2004

Kann nebenbei einer sagen ob sich das Teil als Monitor auch lohnt und der Preis OK ist?:-)

Gebeine 14. Okt 2004

Und es gibt immer noch Leute, die Ironie nur verstehen, wenn ein entsprechendes Tag...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /