• IT-Karriere:
  • Services:

Freeware erlaubt vollen NTFS-Zugriff von DOS aus

Tools zum Reparieren von NTFS-Laufwerken enthalten

Datapol bietet die Freeware NTFS4DOS für den privaten Einsatz kostenlos zum Download an, um darüber von DOS aus ohne Einschränkung auf NTFS-Laufwerke zuzugreifen. Das soll gerade bei der Datenrettung und Wiederherstellung helfen, falls man nicht mehr ohne Weiteres Daten auf einem NTFS-Laufwerk lesen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Freeware NTFS4DOS belegt etwa auf einer Diskette oder einem USB-Stick nur knapp 100 KByte und stellt nach Herstellerangaben die derzeit einzige verfügbare native Technik für den Lese- und Schreibzugriff auf NTFS-Laufwerke von DOS aus dar. Dadurch werden keine weiteren Treiber benötigt und die Software soll auch zügiger agieren.

Stellenmarkt
  1. DGUV - Deutsche gesetzliche Unfallversicherung e. V., Sankt Augustin
  2. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen, Stuttgart, Neuss

Zum Lieferumfang der Software gehören auch die Werkzeuge CIACHK und DFRGNTFS. Während CIACHK das Prüfen und Reparieren von NTFS Laufwerke unter DOS übernimmt, kümmert sich DFRGNTFS darum, NTFS-Laufwerke zu defragmentieren.

Für den privaten Einsatz kann NTFS4DOS kostenlos genutzt werden. Für den gewerblichen Einsatz verlangt datapol aber die Zahlung einer Lizenzgebühr. Für bis zu 100 Nutzer kostet jede Lizenz 35,- Euro, während der Preis pro Lizenz bei steigender Lizenzanzahl sinkt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 589€ Bestpreis auf Geizhals
  2. 349,99€
  3. ab 809€ auf Geizhals

Richy 28. Mai 2008

Schau mal auf http://www.x-ways.net/replica.html Klappt bei mir wunderbar. Gruss - Richi -

Pod2k5 13. Mär 2007

Es gibt ein Tool von HP mit dem man USB sticks bootfähig machen kann. Man kann diesen...

Filip 17. Apr 2005

Falsch! Man kann die BartPE CD mit einer Windows Server 2003 CD erstellen.

Bernd 29. Okt 2004

"... runs on Windows 2000/XP/2003 ..." was auch immer das bedeuten Das Bedeutet das das...

hunter 19. Okt 2004

@ZOC Versuche doch mal bei der Bestätigung der privaten Nutzung "ja" anstatt "j" einzugeben.


Folgen Sie uns
       


    •  /