Abo
  • Services:

Motorola-Handys mit Kreditkartenfunktion

Motorola will herkömmliche Geldbörsen durch Handy ersetzen

Zusammen mit MasterCard plant Motorola einen Feldversuch mit Mobiltelefonen, die mit integrierten Zahlungsfunktionen bestückt sind. Damit will man Kunden den mobilen Einkauf vom Handy aus erleichtern und so zusätzliche Umsätze im Online-Handel erzeugen. Aber auch der kontaktlose Einkauf soll in Zukunft darüber abgewickelt werden und eine herkömmliche Geldbörse überflüssig machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die betreffenden Mobiltelefone von Motorola werden mit NFC-Bausteinen (Near Field Communications) bestückt, die eine sichere Abwicklung von Zahlungsvorgängen garantieren sollen und dazu den MasterCard-Dienst PayPass verwenden. NFC kombiniert RFID-Funktionen (Radio Frequency Identification) mit drahtloser Verbindungstechnik. Für die Zukunft sehen die Motorola-Ingenieure auch die Möglichkeit, die NFC-Technik für die kontaktlose Bezahlung von Waren zu nutzen. Derartig bestückte Mobiltelefone lassen sich zudem als kontaktlose Lesestationen verwenden, um darüber Marketing- oder Werbematerialien auf das Handy zu schicken.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Braunschweig
  2. h.com networkers GmbH, Düsseldorf

Motorola verspricht, dass die betreffenden Mobiltelefone mit entsprechenden Sicherheitsfunktionen bestückt sein werden, damit Transaktionen sicher abgewickelt und vertrauliche Daten nicht von Unbefugten eingesehen werden können. Damit will Motorola das Handy langfristig zum vollwertigen Ersatz für eine reale Geldbörse machen.

Motorola will Mobiltelefone mit der PayPass-Technik von MasterCard in einem Feldversuch Ende 2004 in verschiedenen US-Städten ausprobieren. Wann Geräte für den Endkunden mit entsprechenden Funktionen in den Handel kommen, steht noch nicht fest.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Outlander, House of Cards)
  3. (Prime Video)

Dyphelius 14. Okt 2004

Gab's doch schon ... Das P7389 wurde damals von Motorola mit Kreditkarten-Slot gezeigt...

Nifty 14. Okt 2004

Soweit kommts noch, als ob meine e-mailbox nicht schon überläuft, da muss ich nicht noch...

Jack Stern 13. Okt 2004

Danke! Zu viel des Guten! ;-)

tröte 13. Okt 2004

"Motorola verspricht, dass die betreffenden Mobiltelefone mit entsprechenden...


Folgen Sie uns
       


Smarte Soundbars - Test

Wir haben die beiden ersten smarten Soundbars getestet. Die eine ist von Sonos, die andere von Polk. Sowohl die Beam von Sonos als auch die Command Bar von Polk dienen dazu, den Klang des Fernsehers zu verbessern. Aber sie können auch als normale Lautsprecher verwendet und dank Alexa auch mit der Stimme bedient werden. Zudem lässt sich auf Zuruf ein Fire-TV-Gerät verbinden und mit der Stimme steuern. Allerdings reagieren beide Soundbars dabei zu träge.

Smarte Soundbars - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

    •  /