Abo
  • Services:

OvisLink: WLAN mit 108 MBit/s über einen Kanal

Hersteller spricht von 802.11g+

Der Netzwerk-Spezialist OvisLink will seinen WLAN-Produkten der AirLive WL-8000 Datentransferraten von 108 MBit/s über einen einzelnen Kanal ermöglichen. Der Hersteller spricht dabei von 802.11g+, einen entsprechenden herstellerübergreifenden IEEE-Standard gibt es allerdings nicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Sendeleistung des WL-8000 Accesspoint ist skalierbar und erlaubt es, so die Sendeleistung zu reduzieren, wenn ein externer Verstärker oder eine Hochleistungsantenne angeschlossen ist. Die Sendeleistung kann von 6 Prozent bis auf 100 Prozent angepasst werden.

Stellenmarkt
  1. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt an der Donau
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim

Für Sicherheit im drahtlosen Netz soll neben der Unterstützung von WEP und WPA die Unterstützung von 802.1x sorgen. Zudem können unterschiedlichen SSIDs an verschiedene Netzwerkgruppen vergeben und nach Außen verborgen werden.

Der AirLive WL-8000AP (Accesspoint) soll ab sofort für 79,- Euro zu haben sein, die Karten WL-8000PCI und WL-8000PCM sollen 39,- bzw. 38,- Euro kosten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. bei dell.com

otaku42 14. Okt 2004

Ich hatte es auch erst als 108 MBit gelesen... tatsaechlich steht dort aber "180". Oder...

hebeda 14. Okt 2004

leider ist das blödsinn , die ovislink treiber für den texas instruments twnet1130...

otaku42 14. Okt 2004

Ich verstehe es nicht... warum koennen die SOHO-Anbieter nicht mal darauf verzichten...


Folgen Sie uns
       


Kaihua Kailh Speed-Switches - Test

Die goldenen KS-Switches von Kaihua haben einen kürzeren Hinweg als Cherry MX Blue und sind in der alltäglichen Nutzung angenehmer. Das liegt auch an der besseren Verarbeitung.

Kaihua Kailh Speed-Switches - Test Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

    •  /