Abo
  • Services:
Anzeige

Dells neuer WindowsCE-PDA Axim X50v mit VGA-Display

Dell bietet Axim X50-Reihe in drei Ausbaustufen an

Mit dem Axim X50v zeigt Dell einen neuen WindowsCE-PDA, der neben integriertem Bluetooth und WLAN als weitere Besonderheit ein TFT-Farbdisplay mit VGA-Auflösung besitzt. Das X50-Modell wird außerdem in zwei kleineren Ausbaustufen angeboten, bei denen man dann aber auf das VGA-Display und beim kleinsten Modell auch auf WLAN verzichten muss. Alle drei PDA-Modelle besitzen sowohl einen SD-Card-Steckplatz als auch einen CF-Kartenslot.

Axim X50
Axim X50
Im Topmodell Axim X50v setzt Dell einen 2700G-Grafikprozessor von Intel mit 16 MByte Grafikspeicher ein, der einen schnelleren Bildaufbau auf dem VGA-Display mit 640 x 480 Pixeln Auflösung bringen soll. Als Herz kommt ein mit 624 MHz getakteter XScale-Prozessor des Typs PXA270 von Intel im 175,8 Gramm wiegenden Gerät zum Einsatz. Als drahtlose Übertragungstechniken unterstützt der Axim X50v Bluetooth sowie WLAN gemäß IEEE 802.11b.

Anzeige

Die gleichen drahtlosen Übertragungstechniken kennt auch der preiswertere Axim X50 mid-level, der im Unterschied zum großen Bruder ein TFT-Display mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln besitzt und darauf gleichfalls maximal 65.536 Farben darstellt. Der verwendete XScale-Prozessor PXA270 von Intel ist mit 520 MHz getaktet. Die Verwendung des kleineren Displays verringert das Gerätegewicht auf 167,3 Gramm.

Auf ein identisches Gewicht kommt auch das kleinste X50-Modell, der Axim X50 low-level, der im Wesentlichen dem mid-level-Gerät entspricht. Allerdings wird der kleine Bruder nur mit einem 416 MHz schnellen PXA270 von Intel bestückt und man muss auf die WLAN-Funktion verzichten, erhält aber ebenfalls Bluetooth als drahtlosen Übertragungsweg.

Axim X50
Axim X50
Alle drei Modelle stecken in einem 119,4 x 73,7 x 17,8 mm messenden Gehäuse und können per SD-Card oder CompactFlash-Karten über entsprechende Steckplätze um Speicher oder Funktionen ergänzt werden. Der interne RAM-Speicher fasst jeweils 64 MByte und als weitere Funktion besitzen alle Modelle eine Infrarotschnittstelle. Dell nannte keine Laufzeiten zu dem auswechselbaren Akku in den Geräten, so dass entsprechende Angaben nicht gemacht werden können.

In den neuen Axim-Modellen wird die WindowsCE-Version PocketPC 2003 Second Edition verwendet, der der aktuelle Windows Media Player 10 in einer speziellen Mobile-Ausführung beiliegt. Ein Update auf diese Version will Dell Besitzern des Axim X30 kostenlos spätestens ab Dezember 2004 zum Download zur Verfügung stellen.

In Deutschland wird Dell den Axim X50 in den drei genannten Ausbaustufen Anfang Dezember 2004 auf den Markt bringen, während er in den USA bereits im November 2004 angeboten wird. Der Axim X50v mit VGA-Display wird dann 532,- Euro kosten, während das mid-level-Modell für 451,- Euro zu haben ist und das Einstiegsmodell ohne WLAN im Preis bei 393,- Euro liegt.


eye home zur Startseite
guru_123 25. Dez 2005

Ich hätte mir schon lange einen Dell-PDA gekauft, wenn die endlich mal erkennen würden...

Tomny152 10. Dez 2004

die Angabe über die Häufigkeit der Modelwechsel ist nicht ganz korrekt. Es gab erst 2...

daLuke 14. Okt 2004

was hast denn gegen palm OS, das ist doch dass einzig gute an den palms. bei der hardware...

Leser 13. Okt 2004

Hm und wo baust Du die Antenne für den Chip ein? GPS-Antennen haben nämlich die...

n0c 13. Okt 2004

http://www.onlinekosten.de/news/artikel/15733 "Der Chip mit Empfänger und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Lindau am Bodensee
  2. Continental AG, Frankfurt
  3. Medion AG, Essen
  4. Robert Bosch GmbH, Reutlingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-11%) 39,99€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  2. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  3. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  4. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  5. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"

  6. Google Play Services

    Update gegen Chromecast-WLAN-Blockade kommt bald

  7. Cars 3 und Coco in HDR

    Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray

  8. Überwachungstechnik

    EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln

  9. Loki

    App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an

  10. Spielebranche

    Fox kündigt Studiokauf und Alien-MMORPG an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Die meisten verdienen mit Quatsch ihr Geld

    der_wahre_hannes | 15:06

  2. Re: wie unglaublich genial bitte

    Dwalinn | 15:05

  3. Re: Timing & Cache Geschichte

    weberjn | 15:05

  4. Re: andere zahlen 60¤ für ne art DVD Hülle

    Gemüseistgut | 15:03

  5. Re: Antivirussoftware

    Arsenal | 15:03


  1. 13:15

  2. 13:00

  3. 12:45

  4. 12:30

  5. 12:00

  6. 11:58

  7. 11:48

  8. 11:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel