Abo
  • Services:
Anzeige

KDE 3.3.1 - Bugfix-Release für den Unix- und Linux-Desktop

Neue Version bereinigt Fehler, bringt aber keine neuen Funktionen

Mit KDE 3.3.1 liefert das KDE Projekt jetzt ein erstes Bugfix-Release für die aktuelle KDE-Serie 3.3. Neue Funktionen bietet KDE 3.3.1 nicht.

Neben zahlreichen Fehlern, die in der Version 3.3.1 beseitigt wurden, wartet die neue KDE-Version auch mit einer verbesserten Übersetzung auf, die Software ist mittlerweile in 50 Sprachen verfügbar.

Das im August 2004 erschienene Major-Release KDE 3.3 wartete mit zahlreichen Neuerungen auf, vor allem in Bezug auf die KDE-PIM-Suite. So unterstützt KMail seit der Version 3.3 das Erstellen von HTML-Mails, bietet einen neuen Anti-Spam sowie einen Anti-Virus-Wizard, erlaubt einzelne Verschlüsselungseinstellungen für jeden Kontakt und bietet ein automatisches Handling von Mailingslisten. Auch einige neue Filter wurden integriert, zudem lassen sich Ordner nun im Hintergrund komprimieren.

Anzeige

Der KGpgCertManager wurde in Kleopatra umbenannt und erlaubt den Im- und Export von Zertifikaten sowie Schlüsseln und kann zurückgerufene Zertifikate hervorheben. KPilot, für die Snychronisation mit PDAs verantwortlich, wurde in die Groupware-Suite Kontact integriert und erlaubt auch die Synchronisation von Remote-Dateien. KNotes ist ab der Version 3.3 netzwerkfähig, KAddressBook lässt sich einfach um spezielle Felder erweitern.

Neu in KDE 3.3 ist unter anderem das Malprogramm KolourPaint sowie die Rechtschreibprüfung Kspell2. Als Teil des Web-Editors Quanta hält zudem mit KimageMapEditor ein Editor für Image-Maps in KDE Einzug. KlinkStatus hingegen erlaubt die Überprüfung von Links in Web-Projekten. Neu ist auch die Integration eines PHP-Debugger in Quanta, das nun ein MDI-Interface nutzt. Zu den spannendsten Neuerungen zählt zudem Kommander, der eine einfache Applikationsentwicklung auch ohne Programmierkenntnisse verspricht.

Die HTML-Rendering-Engine KHTML unterstützt die von Mozilla bekannte "Type-Ahead-Suche" sowie eine bessere Integration des Instant-Messengers Kopete. Auch lassen sich markierte Begriffe über das Kontext-Menü jetzt direkt in einer Suchmaschine nachschlagen. Der Browser Konqueror verfügt über ein neues RSS-Sidebar-Plugin und auch das Bookmark-Plugin für die Sidebar wurde verbessert. Zudem lassen sich Tabs nun gezielt mit Tastenkombinationen anspringen und neue Tabs mit einem Doppelklick in die leere Tab-Leiste öffnen.

KDE 3.3.1 steht im Quelltext sowie in Form von Binärpaketen für diverse Distributionen auf diversen Mirrors zum Download bereit.


eye home zur Startseite
BlackScorp 13. Okt 2004

bei den installationsquellen einfach mal einen neuen ftp server zufügen und gelegentlich...

dr. boo 13. Okt 2004

nicht nur. die sicherheitsupdates sind rot hervorgehobe, andere pakete schwarz. aber ob...

Grothesk 13. Okt 2004

Ist es nicht so, dass über YOU nur Sicherheitspatches geliefert werden? Dann dürfte 3.3.1...

Blubb 13. Okt 2004

Bisher war es immer so, dass SUSE nie die Release Pakete genommen hat, sondern den...

ZOC 13. Okt 2004

"KDE 3.3.1 steht im Quelltext sowie in Form von Binärpaketen für diverse Distributionen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Dr. Heimeier & Partner, Management- und Personalberatung GmbH, Stuttgart
  2. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG, München
  3. Karer Consulting AG, Weingarten, Göppingen (Home-Office möglich)
  4. diconium digital solutions GmbH, Stuttgart (Home-Office)


Anzeige
Top-Angebote
  1. 78,99€ statt 99,99€ (nur für Prime-Kunden)
  2. 66,02€
  3. zusammen nur 3,99€

Folgen Sie uns
       


  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Synthesizer IIIp Moog legt Synthie-Klassiker für 35.000 US-Dollar wieder auf
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

  1. Re: Schnarchlangsamen Nahverkehr noch weiter...

    basti2k | 05:56

  2. Re: Was ist mit Salt?

    GnomeEu | 05:41

  3. Re: Samsung liefert ja auch nur Hardware

    koriwi | 04:31

  4. Re: Wozu sollte man das auf dem Land auch brauchen?

    plutoniumsulfat | 04:29

  5. Re: Und warum funktioniert das nur in München?

    Reddead | 03:55


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel