Abo
  • Services:
Anzeige

Fujitsu mit neuem TabletPC samt DVD-Brenner

LifeBook T Series 4000 Tablet PC mit untergeschnallter Tastatur

Fujitsu hat einen TabletPC vorgestellt, der mit einer untergeschnallten Tastatur ausgestattet ist und auch noch Platz für einen eingebauten DVD-Brenner enthält. Das LifeBook T4000 beinhaltet je nach Ausstattung einen Intel Pentium M 725 (1,6 GHz) oder einen 745 (1,8 GHz) sowie minimal 256 MByte RAM bis zu maximal 2 GByte.

Der Rechner ist mit einem 12,1-Zoll-Display mit XGA-Auflösung ausgerüstet. Das Display ist über ein Drehgelenk mit der Tastatur verbunden, die durch Drehen und nach hinten klappen entweder unter dem Geräterücken verschwindet und den Rechner zu einem reinen TabletPC macht oder so gedreht wird, das ein Notebook mit Tastatur entsteht.

Anzeige

Die Geräte werden mit Festplattenkapazitäten von 60 oder 40 GByte ausgeliefert und beinhalten in einem Modulschacht entweder ein optisches Laufwerk in Form eines Multiformat-DVD-Brenners oder einen zweiten Akku bzw. ein Gewichtssparmodul, das einfach nur den Schacht verschliesst.

Das LifeBook T4000 soll mit beiden Akkus zusammen auf eine Laufzeit von bis zu 8,5 Stunden kommen. Mit dem Standardakku sollen Laufzeiten von bis zu 5 Stunden möglich sein.

Die Schnittstellen-Phalanx besteht aus zwei USB-2.0-Ports, zwei Mikrofonen mit Rauschunterdrückung, Ethernet, Modem, ein WLAN-Modul Intel PRO/Wireless 2200BG (802.11b/g) sowie einen Type II PC-Card-Slot und eine Schnittstelle für Smart- und SD-Cards. Dazu kommt ein VGA-Ausgang, eine Infrarot-Schnittstelle sowie ein Kopfhörerausgang.

Im TabletPC ist auch ein Trusted Platform Modul (TPM) integriert, das mit Hilfe einer SmartCard für die Authentifizierung des Anwenders sowie für Verschlüsselungsaufgaben und Trusted Compunting genutzt werden kann.

Das Gerät wird mit der TabletPC-Ausgabe von Windows XP ausgeliefert und misst 29.21 x 23,62 x 2,8 (bis 3,6 cm) bei einem Gewicht von minimal 2,15 bis 2,35 Kilogramm. In den USA soll das Fujitsu LifeBook T4000 Ende Oktober 2004 zum Basispreis von 2100 US-Dollar in den Handel kommen.


eye home zur Startseite
André 13. Okt 2004

Hallo zusammen, leider muss ich erneut feststellen, das Autoren von Golem nicht genau...

Contra-254 13. Okt 2004

Genau deswegen brauche ich ja Firewire. Was nützt mir ein mobiles Gerät, mit dem ich...

Chris 13. Okt 2004

Ich nutze seit einem Monat das T3010...sozusagen den Vorgänger. Seitdem ist mein...

Pro 452 13. Okt 2004

Hey, da hast du es den armen würstchen aber gezeigt! Ein tabletpc ist ein mobiles...

Anonymer... 13. Okt 2004

Ja genau. Weil es steht ja in der Computerbild, dass USB2.0 480Mbit macht und demnach...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VPV Versicherungen, Stuttgart
  2. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Köln, Bochum
  3. BI Business Intelligence GmbH, Leipzig
  4. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Salem


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassin´s Creed Origins gratis downloaden

Folgen Sie uns
       


  1. BMW-Konzept Vision E3 Way

    Das Zweirad hebt ab

  2. Pocket Camp

    Animal Crossing baut auf Smartphones

  3. DFKI

    Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde

  4. Microsoft

    Netzteil des Surface Book 2 ist zu schwach

  5. Lösegeld

    Uber verheimlicht Hack von 60 Millionen Kundendaten

  6. Foxconn

    Auszubildende arbeiteten illegal am iPhone X

  7. Meg Whitman

    Chefin von Hewlett Packard Enterprise tritt ab

  8. Fitbit Ionic im Test

    Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr

  9. Rigiet

    Smartphone-Gimbal soll Kameras für wenig Geld stabilisieren

  10. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

iPhone X im Test: Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
iPhone X im Test
Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
  1. Homebutton ade 2018 sollen nur noch rahmenlose iPhones erscheinen
  2. Apple-Smartphone iPhone X knackt und summt - manchmal
  3. iPhone X Sicherheitsunternehmen will Face ID ausgetrickst haben

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  2. The Cabin Satelliten-Internet statt 1 Million Euro an die Telekom
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: wenig Geld? gibt doch schon welche ab 100¤

    egal | 12:07

  2. Re: Hubwagen

    thinksimple | 12:07

  3. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    Third Life | 12:04

  4. Speilt das ausser kleinen Kindern wer?

    flasherle | 12:04

  5. 4G ersetzt in vielen Ländern bereits Kabel...

    Bosancero | 12:03


  1. 12:03

  2. 11:44

  3. 10:48

  4. 10:16

  5. 09:41

  6. 09:20

  7. 09:06

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel