Fujitsu mit neuem TabletPC samt DVD-Brenner

LifeBook T Series 4000 Tablet PC mit untergeschnallter Tastatur

Fujitsu hat einen TabletPC vorgestellt, der mit einer untergeschnallten Tastatur ausgestattet ist und auch noch Platz für einen eingebauten DVD-Brenner enthält. Das LifeBook T4000 beinhaltet je nach Ausstattung einen Intel Pentium M 725 (1,6 GHz) oder einen 745 (1,8 GHz) sowie minimal 256 MByte RAM bis zu maximal 2 GByte.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Rechner ist mit einem 12,1-Zoll-Display mit XGA-Auflösung ausgerüstet. Das Display ist über ein Drehgelenk mit der Tastatur verbunden, die durch Drehen und nach hinten klappen entweder unter dem Geräterücken verschwindet und den Rechner zu einem reinen TabletPC macht oder so gedreht wird, das ein Notebook mit Tastatur entsteht.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator interne IT (w/m/d)
    cirosec GmbH, Heilbronn
  2. Informatiker / Anwendungsentwickler / Programmierer als Softwareentwickler Desktop (m/w/d)
    easySoft. GmbH, Metzingen
Detailsuche

Die Geräte werden mit Festplattenkapazitäten von 60 oder 40 GByte ausgeliefert und beinhalten in einem Modulschacht entweder ein optisches Laufwerk in Form eines Multiformat-DVD-Brenners oder einen zweiten Akku bzw. ein Gewichtssparmodul, das einfach nur den Schacht verschliesst.

Das LifeBook T4000 soll mit beiden Akkus zusammen auf eine Laufzeit von bis zu 8,5 Stunden kommen. Mit dem Standardakku sollen Laufzeiten von bis zu 5 Stunden möglich sein.

Die Schnittstellen-Phalanx besteht aus zwei USB-2.0-Ports, zwei Mikrofonen mit Rauschunterdrückung, Ethernet, Modem, ein WLAN-Modul Intel PRO/Wireless 2200BG (802.11b/g) sowie einen Type II PC-Card-Slot und eine Schnittstelle für Smart- und SD-Cards. Dazu kommt ein VGA-Ausgang, eine Infrarot-Schnittstelle sowie ein Kopfhörerausgang.

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.09.2022, virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Production Grade Deployments: virtueller Ein-Tages-Workshop
    20.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Im TabletPC ist auch ein Trusted Platform Modul (TPM) integriert, das mit Hilfe einer SmartCard für die Authentifizierung des Anwenders sowie für Verschlüsselungsaufgaben und Trusted Compunting genutzt werden kann.

Das Gerät wird mit der TabletPC-Ausgabe von Windows XP ausgeliefert und misst 29.21 x 23,62 x 2,8 (bis 3,6 cm) bei einem Gewicht von minimal 2,15 bis 2,35 Kilogramm. In den USA soll das Fujitsu LifeBook T4000 Ende Oktober 2004 zum Basispreis von 2100 US-Dollar in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


André 13. Okt 2004

Hallo zusammen, leider muss ich erneut feststellen, das Autoren von Golem nicht genau...

Contra-254 13. Okt 2004

Genau deswegen brauche ich ja Firewire. Was nützt mir ein mobiles Gerät, mit dem ich...

Chris 13. Okt 2004

Ich nutze seit einem Monat das T3010...sozusagen den Vorgänger. Seitdem ist mein...

Pro 452 13. Okt 2004

Hey, da hast du es den armen würstchen aber gezeigt! Ein tabletpc ist ein mobiles...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Studie VW ID.Aero vorgestellt
Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen

Nach der elektrischen Kompaktklasse und SUVs legt VW nun mit einer Limousine nach. Die Studie ID.Aero erinnert sehr stark an ein Verbrennermodell.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Studie VW ID.Aero vorgestellt: Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen
Artikel
  1. Klima-Ticket: Bund plant Nachfolger vom Neun-Euro-Ticket
    Klima-Ticket
    Bund plant Nachfolger vom Neun-Euro-Ticket

    Das Neun-Euro-Ticket könnte als Klimaticket weiterlaufen. Das geht aus einem Vorschlag für ein neues Klimaschutzsofortprogramm hervor.

  2. Klimaschutz: EU-Länder wollen erneuerbare Energien schneller ausbauen
    Klimaschutz
    EU-Länder wollen erneuerbare Energien schneller ausbauen

    Das EU-Klimapaket wird vor dem Hintergrund des Ukraine-Kriegs konkreter. Die Vorschläge der EU-Kommission werden aber nicht erreicht.

  3. Vitali Klitschko: Zweifel an Giffeys Deepfake-These
    Vitali Klitschko
    Zweifel an Giffeys Deepfake-These

    Die Berliner Staatskanzlei spricht von einem Deepfake beim Gespräch zwischen Bürgermeisterin Franziska Giffey und dem falschen Klitschko. Nun gibt es eine neue These.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /