Abo
  • Services:
Anzeige

GPS-Funktion schon bald in jedem neuen Handy?

Infineon entwickelt mit Global Locate Ein-Chip-GPS-System

Infineon und Global Locate arbeiten derzeit an einer Ein-Chip-GPS-Lösung, welche den Einbau von A-GPS-Funktionen in Mobiltelefone und andere mobile Endgeräte vereinfachen soll. Der Hammerhead getaufte Chip vereint damit sowohl den Hochfrequenz-Empfänger als auch die Signalverarbeitung, die für gewöhnlich auf zwei getrennte Bauteile verteilt werden.

Der Hammerhead-Chip mit Empfänger und Signalverarbeitung benötigt samt Gehäuse rund 7 x 7 mm und soll sehr wenig Strom verbrauchen. Als GPS-System kommt A-GPS (Assisted Global Positioning System) zum Einsatz, das besonders in Straßenschluchten und in Gebäuden eine schnelle und genaue Positionsbestimmung gewährleisten soll. So erziele das System eine auf wenige Meter genaue Positionierung.

Anzeige

Nach Infineon-Angaben wird mit Hammerhead erstmals ein GPS-System gezeigt, das auf einem Siliziumchip beide Komponenten eines Positionierungssystems vereint. Dazu gehört der Hochfrequenz-Empfänger, der die Signale der GPS-Satelliten aufnimmt und verstärkt, und die Signalverarbeitung, die daraus den Standort ermittelt. Der Hersteller verspricht, dass Hammerhead etwa 1000 Mal empfangsstärker als heute verfügbare GPS-Empfänger ist.

Mit Informationen zu Satellitenbahnen, die von den Mobilfunk-Basisstationen übertragen werden, soll der Chip die GPS-Satelliten in etwa einer Sekunde identifizieren, während herkömmliche Geräte dafür oft mehrere Minuten benötigen. Hammerhead könnte künftig besonders bei standortbasierten Diensten hilfreich sein und so womöglich neue Märkte erschließen.

Zudem sorgen gesetzliche Bestimmungen dafür, dass die Nachfrage nach Geräten mit A-GPS steigen werden, da eine solche Funktion zunächst in den USA und später in Japan zwingend vorgeschrieben werden. Ab Ende 2005 müssen in den USA Anbieter von drahtlosen Diensten ihre Infrastruktur so umrüsten, dass alle von Mobiltelefonen aus getätigten Notrufe genau lokalisiert werden können. Ab April 2007 müssen dann auch in Japan Mobiltelefone der dritten Generation mit A-GPS-Funktionen ausgerüstet sein.

Infineon geht davon aus, dass in vier bis fünf Jahren 25 Prozent der neuen Mobiltelefone mit A-GPS bestückt sein werden. Infineon und Global Locate wollen erste Muster des Hammerhead-Chips im Frühjahr 2005 ausliefern.


eye home zur Startseite
Mailerdemon 13. Okt 2004

Hi, das hat so viel Sinn, wie gleich unverschlüsselt zu palawern. Die Schlüssel sind...

Rinck 13. Okt 2004

Problem ist derzeit noch die Wärmeentwicklung.

ekagi 12. Okt 2004

jedenfalls nicht nach aktuellen standards. da ist der akku ja nach weniger als 2 stunden...

CyberTim 12. Okt 2004

ich halts sinnvoll, wenn es abschaktbar ist. schon alleine wegen dem Stromverbrauch. Dann...

wetterumschwung 12. Okt 2004

Nötigenfalls wird einfach ein Bluetooth-Headset mit integrierter Verschlüsselung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LEDVANCE GmbH, Garching bei München
  2. PTV Group, Karlsruhe
  3. IFA Group, Haldensleben
  4. HEKUMA GmbH, Hallbergmoos


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€
  2. 99,99€ für Prime-Mitglieder (Bestpreis!) - Lieferbar Ende Januar
  3. 89,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 109,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  2. Willy.tel

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  3. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  4. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  5. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  6. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  7. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  8. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  9. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel

  10. Vodafone

    Callya-Flex-Tarife bekommen mehr Datenvolumen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild
  3. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: bash stinkt

    ubuntu_user | 19:20

  2. Videos von brennenden und sterbenden Menschen...

    Dämon | 19:17

  3. Re: "Wenn es einen elektrischen Supersportwagen...

    JackIsBlack | 19:09

  4. Re: Die Tests sind auch dämlich

    Ugly | 19:08

  5. Re: Und bei PYUR bzw. TeleColumbus sind es...

    Hackfleisch | 19:07


  1. 19:25

  2. 19:18

  3. 18:34

  4. 17:20

  5. 15:46

  6. 15:30

  7. 15:09

  8. 14:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel